In Niederzwehren wurden 15 Pkw in Nacht zum Freitag aufgebrochen

Autoknacker auf HNA-Parkplatz in Kassel festgenommen

Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. (Symbolbild)
+
Ein mutmaßlicher Autoaufbrecher ist am Freitagmorgen in Kassel festgenommen worden.

In flagranti hat am frühen Freitagmorgen ein 50-jähriger Autobesitzer, dessen Opel auf dem Parkplatz der HNA an der Frankfurter Straße abgestellt war, einen Dieb erwischt.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake ertappte der 50-Jährige einen Mann, der in seinen unverschlossenen Pkw eingestiegen war und den Innenraum nach Wertsachen durchsuchte. Der Opel-Besitzer alarmierte über Notruf sofort die Polizei.

Eine Streife, die zu dieser Zeit bereits wegen eines anderen Autoaufbruchs in der Nähe fahndete, war nur wenige Augenblicke später zur Stelle und konnte den 30-Jährigen noch im Fahrzeug festnehmen. Den in Kassel wohnenden und bereits hinreichend polizeibekannten Mann brachten die Polizisten auf das Revier. im Laufe des Freitagvormittags meldeten sich 15 Autobesitzer aus Niederzwehren, deren Fahrzeuge in der Nacht aufgebrochen worden waren. Ob die Serie auf das Konto des festgenommenen 30-Jährigen geht, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Gegen 4.30 Uhr hatte sich ein Anwohner aus der Brüder-Grimm-Straße bei der Polizei wegen eines verdächtigen Mannes gemeldet, der sich dort an geparkten Fahrzeugen zu schaffen machte. Die hinzugeeilte Streife des Polizeireviers entdeckte daraufhin auf einem Parkplatz einen Kia, dessen Scheibe eingeschlagen war. Vom Täter fehlte bereits jede Spur. Während der Fahndung ging gegen 5.20 Uhr der Anruf des Opel-Besitzers ein, der dann zur Festnahme des 30-jährigen Tatverdächtigen führte.

Die bislang in Niederzwehren aufgenommenen Auto-Aufbrüche ereigneten sich in der Leuschnerstraße, Silberbornstraße, Anne-Frank-Straße, Brüder-Grimm-Straße und Heinrich-Zille-Straße. In allen Fällen hatte der Täter jeweils eine oder mehrere Scheiben an den Fahrzeugen verschiedener Hersteller eingeschlagen, wodurch bei der Serie ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstanden war. Allerdings machte der Autoaufbrecher insgesamt nur geringe Beute, denn nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden kleinere Mengen Bargeld aus den Fahrzeugen gestohlen, so die Polizeisprecherin.  

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Autoaufbrüchen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Tel. 05 61/9100 zu melden. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.