Video: Umgekippter Anhänger auf A44 sorgte für langen Stau

Zierenberg. Ein Unfall auf der Autobahn 44 am Dienstagnachmittag gegen 17.25 Uhr sorgte für einen acht Kiulometer langen Stau in Fahrtrichtung Kassel. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall ungefähr zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Bad Wilhelmshöhe, was zur Vollsperrung der Autobahn führte. Verletzt wurde niemand.

Ein 22 Jahre alter Autofahrer aus Tschechien befuhr mit einem Geländewagen samt zweiachsigen Anhänger, auf dem ein weiteres Auto geladen war, den rechten von zwei Fahrstreifen der A 44 in Richtung Kassel. Im Fahrzeug befand sich zudem sein ebenfalls aus Tschechien stammender 32-jähriger Beifahrer.

Aktualisiert am
13. August
um 12 Uhr

In Höhe Kilometer 11 soll sich der Anhänger nach Aussagen des 22-Jährigen plötzlich aufgeschaukelt haben. Dabei geriet das Gespann ins Schleudern, streifte zunächst die rechte Schutzplanke und der Anhänger kippte dann auf die Fahrerseite. Durch den quer zur Fahrbahn umgekippten Anhänger wurden die beiden Fahrstreifen komplett blockiert, was zu einer Vollsperrung führte. Andere Fahrzeuge wurden nicht in den Unfall verwickelt.

Ein Notarzt kümmerte sich um die beiden Fahrzeuginsassen, die nach der Untersuchung den Unfall offenbar unverletzt überstanden hatten. Der Verkehr wurde über den Parkplatz Firnsbachtal an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es entstand jedoch ein über acht Kilometer langer Rückstau. Die Vollsperrung wurde gegen 19 Uhr wieder aufgehoben.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal schätzen den Gesamtsachschaden auf rund 12 500 Euro. Das Gespann war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. (Uli/abg/Hessennews.tv)

Anhänger kippte auf A44: Langer Stau

Rubriklistenbild: © Hessennews.TV

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.