IT-Spezialist gehört zu Pionieren 

B.CIS aus Kassel wandelt Papier in elektronische Akten um

Führen den Digitalisierungsspezialisten B.CIS in der Eugen-Richter-Straße: Natalie und Kai Bernstein. Mit auf dem Foto Labrador-Hündin Barry, die „Sicherheitschefin“ des Unternehmens. Foto: Fischer

Alle reden von Digitalisierung. Die Kasseler B.CIS GmbH & Co KG treibt sie voran – und das seit nunmehr 16 Jahren.

2001 hat der IT-Spezialist, den Geschäftsführer Kai Bernstein fünf Jahre zuvor als Computer-Handel aus der Taufe gehoben hatte, die Papierakten des Bärenreiter-Musikverlags in Kassel digitalisiert und damit den Grundstein für ein neues, zukunftsweisendes Geschäftsmodell gelegt. Denn digitalisierte Akten, die mit entsprechender Autorisierung den elektronischen Zugriff zu jeder Zeit von jedem Punkt der Welt erlauben, sind aus modernen Unternehmen nicht mehr wegzudenken.

„Was früher über mehrere Schreibtische lief, erledigen heute unsere Computer-Programme“, beschreibt der 42-jährige Unternehmer die komplexen IT-Vorgänge mit einfachen Worten. Digitalisiert werden alle Arten von Dokumenten: Kunden- und Personal-, Vertriebs-, Fuhrpark- und Versicherungsakten. Beispielsweise werden Papierrechnungen eingescannt und mit Hilfe der von B.CIS installierten und betreuten Technik automatisch mit den Bestelldaten aus dem Warenwirtschaftssystem abgeglichen.

Die Systeme stammen vom führenden Hersteller von Digitalisierungs- und Archivierungs-Software, der Stuttgarter ELO Digital Office GmbH, derene Name aus den Anfangsbuchstaben von „Elektrischer Leitz-Ordner“ zusammengesetzt ist. B.CIS ist autorisierter Vertriebs- und Schulungspartner und passt ELO-Programme individuell auf jeden Kunden an. Und die kommen aus allen Branchen im deutschsprachigen Raum: der Konfitürenhersteller Zentis, die Achat-Hotels, die Gesundheit Nordhessen und die Wirtschaftsförderung Kassel sowie ein bekannter deutscher Autobauer und ein großer Baukonzern, die beide nicht genannt werden wollen.

Kunden sind oft Marktführer

„Die meisten unserer Kunden sind Marktführer in ihrer Branche“, erklärt Bernstein, der nach einer Ausbildung zum Steuerfachangestellten Betriebs- und Volkswirtschaftlehre an die Uni Kassel studiert hat und als Ein-Mann-Unternehmen startete. Aber die Dienste von B.CIS enden längst nicht mehr bei der reinen Akten-Digitalisierung. Auf Wunsch werden auch ganze Prozesse digitalisiert, analysiert und optimiert.

Mittlerweile beschäftigt B.CIS 31 Mitarbeiter in Kassel sowie in den Filialen München, Freiburg, Dortmund, Hamburg und Stade. Die Geschäfte entwickeln sich laut Bernstein „sehr gut“, könnten aber deutlich besser laufen, „wenn wir geeignetes Personal finden würden“. Zwar bilde B.CIS im Bereich Fachinformatiker und Büro-Management aus, „aber das reicht leider nicht“, beklagt der Geschäftsführer, der das mittelständische Unternehmen gemeinsam mit Ehefrau Natalie leitet. Damit leidet B.CIS wie nahezu alle Betriebe der stark wachsenden IT-Branche unter dem anhaltenden Fachkräftemangel.

Zum Umsatz macht Bernstein keine Angaben. Er dürfte aber im unteren einstelligen Millionenbereich liegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.