Hunderte beim Frühlingsfest der Türkisch-Islamischen Gemeinde am Mattenberg

Backen für die Moschee

Frisch zubereitet: Zelihal Sahin rollte Teig für Gözleme aus. Die mit Schafskäse gefüllten Teigtaschen waren sehr begehrt.

Kassel. Der Halbmond strahlt schon vom 32 Meter hohen Minarett und von der glänzenden Kuppel: Doch noch ist die Mevlana-Moschee Baustelle.

Im nächsten Jahr kann die Türkisch-Islamische Gemeinde am Mattenberg ihr Frühlingsfest aber wohl in dem mit Spenden finanzierten Neubau feiern. Bis Ende des Jahres soll die Moschee an der Mattenbergstraße in Oberzwehren fertig sein. „Wir freuen uns darauf“, sagt Vorsitzender Cihat Adiyaman.

2,7 Millionen Euro wird die Moschee voraussichtlich kosten. 2,2 Mio. Euro sind verbaut. Mithilfe von Spenden, Aktionen und dem dreitägigen Frühlingsfest, für das am Wochenende etliche der über 300 Gemeindemitglieder wieder backten und brutzelten. „Da hilft jeder mit“, sagt der Vorsitzende. Der Erlös aus dem Verkauf von Köfte (Fleischbällchen), Börek (gefüllte Teigröllchen), Baklava (süßes Gebäck) und anderen türkischen Spezialitäten kommt der Moschee zugute.

Folkloretänze, Tombola, Taekwondo und Blasmusik des TSV Oberzwehren gehören zum bewährten Programm des Fests, das viele Besucher aus dem Stadtteil anzog. „Die Moschee könnte nach dem Herkules das zweite Wahrzeichen Kassels werden“, sagte Oktay Durmaz. Der 37-Jährige und seine Frau Ferda ließen es sich schmecken. Nadine Telalovic, die bis vor kurzem am Mattenberg lebte, war mit Töchterchen Leonie und ihrem Partner Roberto Imbragolea gekommen. „Ich finde es schön, andere Kulturen kennenzulernen“, sagte die 39-Jährige.

Die Gemeinde legt Wert auf gute Nachbarschaft. „Wir sind Kasselaner“, sagt der Vorsitzende. „Wir leben hier.“ Von Aktionen wie der kostenlosen Koran-Verteilung und aggressiven Tönen hält er nichts. „Jeder Glaube ist freiwillig“, sagt Adiyaman und verweist auf das Gebot der Nächstenliebe. Das gelte auch im Islam. (els)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.