Seniorin bestohlen

Kassel: Angebliche Messerschleifer sind Betrüger

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeiauto.
+
Die Kasseler Polizei sucht zwei Trickbetrüger, die sich als Messerschleifer ausgegeben haben.

Zwei Trickbetrüger, die sich als Messerschleifer ausgegeben haben, sind am Mittwochmorgen in Bad Wilhelmshöhe in die Appartements von zwei Seniorinnen gelangt und erbeuteten Geld. Als sie in einem der Appartements von einem aufmerksamen Haustechniker ertappt und angesprochen wurden, ergriffen sie die Flucht.

Kassel. Beide Taten ereigneten sich in einer Wohnanlage in der Wilhelmshöher Allee, nahe der Baunsbergstraße, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit. Der Techniker habe gegen 9.30 Uhr Arbeiten am Haus gemacht und dabei von außen gesehen, wie zwei jungen Männer im Appartement einer Seniorin Schränke öffneten. Da ihm diese Beobachtung verdächtig vorkam, betrat er das Appartement und sprach die Unbekannten an. Diese entgegneten, dass sie Messerschleifer seien, und ergriffen dennoch sofort die Flucht in Richtung Baunsbergstraße. Ob aus den Räumen dieser hochbetagten Frau etwas gestohlen wurde, ist bislang noch ungeklärt.

Während der Anzeigenaufnahme wurde dann bekannt, dass sich dieselben Täter zuvor zu einem weiteren Appartement als Messerschleifer Zutritt verschafft hatten. Erst nachdem die beiden Männer gegangen waren, bemerkte die Seniorin den Diebstahl von Geld aus ihrer Geldbörse.

Beschreibung: Beide Täter sind etwa 20 bis 25 Jahre alt, haben kurze dunkle Haare, einen Bart, trugen ein weißes T-Shirt, helle Sneaker und hatten einen Plastikbeutel in der Hand, in dem sich mehrere lange Messer befanden. Sie sollen ein südeuropäisches Erscheinungsbild gehabt haben.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.