1. Startseite
  2. Kassel
  3. Bad Wilhelmshöhe

Polizeieinsatz im Bahnhof Wilhelmshöhe: Streit über Zigarette eskalierte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

null
Die Bundespolizei musste in Kassel eingreifen: Der Streit um eine Zigarette eskalierte in der Regiotram. © pixabay.com

Kassel. Ein aggressiver Raucher hat am Wochenende einen Einsatz der Bundespolizei im Bahnhof Wilhelmshöhe ausgelöst.

Während der Fahrt von Guxhagen (Schwalm-Eder-Kreis) nach Kassel zündete sich ein 49-Jähriger aus Melsungen am Sonntag in einer Regiotram eine Zigarette an, wie Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel, mitteilt.

Ein 43-jähriger Fahrgast aus Körle forderte den Raucher auf, die Zigarette auszumachen. Dem kam der Mann allerdings nicht nach. Stattdessen habe der 49-Jährige den Jüngeren beleidigt und ihn vor die Lokführerkabine gedrückt. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

Nach der Feststellung seiner Personalien kam der Raucher aus Melsungen wieder frei. Die Bundespolizeiinspektion hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. 

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion