2,5 Promille Alkohol im Blut

Kassel: Betrunkener fährt mit BMW in Gleisbett

Leuchtendes Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug
+
Ein betrunkener Autofahrer fuhr in ein Gleisbett neben der Druseltalstraße.

Im Gleisbett neben der Druseltalstraße (Bad Wilhelmshöhe) endete in der Nacht zum Mittwoch die Fahrt eines 42-jährigen Autofahrers, der mit 2,5 Promille am Steuer eines BMW unterwegs war.

Kassel ‒ Der Autofahrer hatte offenbar zuvor beim Linksabbiegen in die Eugen-Richter-Straße den Straßenverlauf falsch eingeschätzt, fuhr über die Straßenbahnschienen und war schließlich mit beschädigtem Unterboden im Gleisbett gelandet, teilt Polizeisprecherin Ulrike Schaake mit.

Zeugen hätten gegen 23 Uhr die Polizei wegen des im Gleisbett stehenden BMW, aus dem der offensichtlich betrunkene Fahrer ausgestiegen war, gerufen. Eine zur Unfallstelle geeilte Streife konnte den 42-Jährigen wenig später an Ort und Stelle festnehmen. Ein Atemalkoholtest förderte schließlich den hohen Promillewert zutage, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme auf die Dienststelle begleiten musste.

Der nicht angemeldete und nicht versicherte BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den Straßenbahngleisen war durch die Irrfahrt des Mannes ein Schaden von 2000 Euro entstanden. Der 42-Jährige muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung verantworten.

Damit nicht genug: Zu guter Letzt stellte sich heraus, dass der Autofahrer seit vielen Jahren keinen Führerschein mehr hat, so die Polizeisprecherin.  (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.