Mit Meisterbrief im Konditorhandwerk

Neue Konditorei in Wilhelmshöhe: "Bon Pâtis" eröffnet nächste Woche

+
Süße Kunst zum Essen: Lea Menneking (links) und Silvia Kaestner eröffnen in Bad Wilhelmshöhe die Konditorei Bon Pâtis.

Kassel. Die beiden Konditorinnen Silvia Kaestner und Lea Menneking eröffnen am 19. Februar die Konditorei Bon Pâtis an der Landgraf-Karl-Straße in Wilhelmshöhe.

Sie sehen aus wie kleine Kunstwerke: Petit Fours. Die klassischen bunten Gebäckstücke aus Frankreich gibt es ab Montag, 19. Februar,  auch bei Lea Menneking und Silvia Kaestner zu kaufen. Die beiden eröffnen an der Landgraf-Karl-Straße unweit des Bahnhofs Wilhelmshöhe in Kassel ihre Konditorei Bon Pâtis. Beide stammen gebürtig aus Kassel.

Menneking hat auch ihre Ausbildung hier absolviert und anschließend in verschiedenen Betrieben als Konditorin gearbeitet. Für Kaestner war klar, dass sie für die Ausbildung Kassel verlassen wollte. Österreich reizte sie, die Landschaft und die Berge. „Mit Glück habe ich einen tollen Ausbildungsbetrieb in Innsbruck gefunden“, sagt die 26-Jährige. „Dort hab ich dann auch später meine Meisterprüfung absolviert.“ Zwischenzeitlich sei sie immer wieder in Kassel gewesen und 2017 dann wieder in die Heimat zurückgekehrt.

Fast zwei Jahre planen Menneking und Kaestner schon die gemeinsame Geschäftseröffnung. Kennengelernt haben sie sich nicht etwa über ihren Beruf, sondern beim gemeinsamen Hobby Klettern. „Nachdem die grobe Idee feststand, war es gar nicht so einfach, eine passende Immobilie zu finden“, erzählen sie. Das Ladenlokal an der Landgraf-Karl-Straße haben sie renoviert. Was den beiden dabei ganz wichtig war, dass ihnen die Kunden bei ihrer Arbeit zusehen können.

„Wer vorbeiläuft, der sieht wie unsere Produkte hergestellt werden“, sagt Kaestner. Das gäbe es so bislang noch nirgendwo in Kassel. Das Handwerk soll in der Konditorei „Bon Pâtis“ im Vordergrund stehen.

In Kassel gibt es laut Kaestner nur wenige reine Konditorenbetriebe. In mehreren Mischbetrieben werden Back- und Konditorenwaren angeboten, aber reine Konditoreien, seien zuletzt selten geworden. „Wir wollen unseren Beruf wieder ein bisschen populärer machen“, sagt Kaestner. Vielleicht sei es auch irgendwann möglich, einen Auszubildenden einzustellen. In erster Linie wollen die beiden das Geschäft aber selbst stemmen.

Lecker wie in Frankreich: "Das Handwerk ist uns wichtig", sagen Silvia Kaestner und Lea Menneking.

Etwa zehn Sorten Petit Fours wird es bei Bon Pâtis geben. Das Stück kostet 1,70 Euro. Außerdem kann man kleine Torten mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern kaufen. Einzelne Tortenstücke gibt es nicht. Im Moment sind acht Sitzplätze im vorderen Bereich des Ladenlokals geplant, da können die Kunden dann einen Kaffee trinken und dazu die französischen Kleinigkeiten genießen. Im Sommer wolle man vielleicht darüber nachdenken, ob auch draußen Plätze möglich sind.

„Wir machen alles selbst. die Qualität soll im Vordergrund stehen“, sagen die beiden Konditorinnen. Dafür sind sie dann auch bereit, mehr als zehn Stunden täglich in ihrem Laden zu stehen.

Bon Pâtis, Landgraf-Karl-Straße 3, Bad Wilhelmshöhe, Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.