Auch Karten für Max Giesinger und Wincent Weiss behalten Gültigkeit

Wegen Brandgefahr: Milky Chance und Co. verlegen Kasseler Konzerte

+
Müssen aus Sicherheitsgründen umziehen: Milky Chance treten am 17. August an der Messe Kassel auf.

Kassel. Die Open-Air-Konzerte von Milky Chance, Max Giesinger und Wincent Weiss werden aus Sicherheitsgründen verlegt. Grund dafür ist die anhaltende Trockenheit.

Aktualisiert am Donnerstag um 8.30 Uhr: Die Konzerte von Milky Chance, Max Giesinger und Wincent Weiss am 16. und 17. August finden nicht wie geplant vor dem Schlosshotel am Kasseler Bergpark statt. Stattdessen weichen die Musiker auf das Gelände der Kasseler Messe aus. Am Mittwochabend haben die Veranstalter sowie auch die Band Milky Chance die Verlegung auf Facebook bekanntgegeben. Die Termine 16. und 17. August bleiben aber bestehen. Auch die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

"Leider müssen wir unser geplantes Milky Chance & Friends Open Air in Kassel vom Schlosspark auf das Messegelände umziehen. Grund dafür ist die extreme Hitze und Trockenheit - wir und die örtlichen Behörden möchten kein Risiko eines Waldbrandes eingehen", schreiben Clemens Rehbein und Philipp Dausch auf ihrer Facebookseite.

Von Seiten des Kasseler Veranstalters MM Konzerte wird die Verlegung wie folgt erklärt: "Durch die anhaltende Hitzewelle und der damit verbundenen Trockenheit herrscht in Kassel die Waldbrand Gefahrenlage A. Die Nähe zum Bergpark, an dem das Schlosshotel Wilhelmshöhe liegt, erlaubt es nicht, die Konzerte dort stattfinden zu lassen."

Ursprünglich sollten die Konzerte am 16. und 17. August vor dem Schlosshotel im Bergpark Wilhelmhöhe stattfinden. Im Juni wurde bereits das für den 19. August vorgesehene Konzert der Band Broilers auf das Messegelände verlegt. Die Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) fürchtete, dass die vielen Konzertbesucher die Wasserspiele, die am Sonntagnachmittag stattfinden, beeinträchtigen könnten.

In ihrer Heimatstadt werden Milky Chance wohl trotz der Verlegung angemessen bejubelt. Derzeit tourt Kassels erfolgreichster Pop-Export durch Europa und trat unter anderem mit dem hawaiianischen Sänger Jack Johnson auf. Im September und Oktober stehen für die Nordhessen wieder Konzerte in den USA und Kanada auf dem Programm.

Unser Milky-Chance-Spezial gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.