Baustelle in Kassel

Alles dicht: Eugen-Richter-Straße ab Kreuzung Druseltalstraße gesperrt

In den nächsten zwei Wochen wird es noch mal richtig eng an der Großbaustelle Druseltalstraße. Autofahrer, die gestern auf der Eugen-Richter-Straße unterwegs waren, haben das bereits zu spüren bekommen.

In Höhe der Zufahrt zur Marbachshöhe ist die Straße mittlerweile komplett gesperrt. In der vergangenen Woche gab es noch eine Umleitung über den Technologiepark Marbachshöhe.

Nach Angaben der Stadt sind die Arbeiten jetzt so weit fortgeschritten, dass die letzten Meter vor der Kreuzung zur Druseltalstraße nicht mehr befahrbar sind. Hier werden in den nächsten zwei Wochen noch Versorgungsleitungen verlegt. Die Straße kann in diesem Bereich nicht genutzt werden.

Das betrifft auch den Verkehr auf der Druseltalstraße. Stadteinwärts kann man nicht mehr nach rechts in die Eugen-Richter-Straße Richtung Leuschnerstraße abbiegen. Auch stadtauswärts ist dieser Abzweig gesperrt. Die von der Stadt empfohlene Umleitung für die Eugen-Richter-Straße führt über die Heinrich-Schütz-Allee. Ehe sich die Situation ab Montag, 9. September, wieder verbessert, gibt es noch eine weitere massive Einschränkung. Ab Donnerstag, 5. September, wird im Kreuzungsbereich Druseltalstraße/Eugen-Richter-Straße gebaut. Auch hier müssen noch Leitungen verlegt werden. Während der Bauarbeiten sind die stadteinwärts führenden Fahrspuren der Druseltalstraße gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Baunsbergstraße, Wilhelmshöher Allee, Bremelbach- und die Bertha-von-Suttner-Straße in Richtung Druseltalstraße.

Seit April 2018 wird an der Druseltalstraße gebaut, im November 2019 sollen die Arbeiten nach Angaben der Stadt abgeschlossen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.