Zeugen gesucht

Einbrecher erbeuten Schmuck in Kassel

Einbrecher, Symbolbild
+
Die Polizei sucht Zeugen für zwei Einbrüche in Kassel.

Am Freitag kam es in Kassel zu zwei Einbrüchen. Sowohl in der Kurhausstraße in Bad Wilhelmshöhe als auch im Eichholzweg (Brasselsberg) waren Unbekannte in Häuser eingebrochen.

Kassel - Beide Einbrüche waren nahezu zeitgleich, gegen 18 Uhr, von den jeweiligen Bewohnern bemerkt worden, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

In der Kurhausstraße kann die Tatzeit bislang nur auf den Zeitraum zwischen 9 und 18 Uhr eingegrenzt werden. Dort hatten die Einbrecher ein Fenster zu einer Wohnung des Mehrfamilienhauses aufgebrochen und diese durchsucht. Mit einigen Schmuckstücken flüchteten sie über die Terrassentür in unbekannte Richtung.

Die Tatzeit des Einbruchs im Eichholzweg lässt sich zwischen 17 und 18 Uhr eingrenzen. In diesem Fall waren die Einbrecher gewaltsam über die Terrassentür in das Einfamilienhaus eingebrochen. Im weiteren Verlauf durchsuchten sie zahlreiche der Räume nach Beute, aber offenbar, ohne etwas zu finden. Daraufhin flüchteten die Täter wieder über die Terrassentür nach draußen. Auch hier liegen keine Hinweise auf die weitere Fluchtrichtung vor.  Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei in Kassel unter Tel. 05 61/9100 entgegen. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.