1. Startseite
  2. Kassel
  3. Bad Wilhelmshöhe

Einbrecher nutzt offene Fenster in Kassel

Erstellt:

Von: Ulrike Pflüger-Scherb

Kommentare

Blaulicht
Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Samstag aus Wohnungen in Bad Wilhelmshöhe ein Handy, ein Notebook und Geld gestohlen. © Rolf Vennenbernd/NH

In der Nacht zum Samstag gab es im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe zwei Vorfälle, bei denen vermutlich ein und derselbe Täter geöffnete Fenster nutzte, um ein Handy, ein Notebook und eine Geldbörse aus Wohnungen zu stehlen.

Kassel - In beiden Fällen wurden die Bewohnerinnen durch verdächtige Geräusche wach und sahen den Einbrecher noch flüchten.

Die erste Tat hatte sich gegen 2.55 Uhr in der Kunoldstraße, nahe der Bayernstraße, ereignet. Nach Angaben von Polizeisprecherin Ulrike Schaake hatte der Täter durch das geöffnete Fenster in die Erdgeschosswohnung gegriffen und das dort liegende Handy gestohlen. Die Bewohnerin sah den Täter, einen jungen Mann mit dunkelgrüner Jacke, noch in Richtung Druseltalstraße flüchten.

Gegen 4.20 Uhr kam es dann zu der zweiten Tat in der Kirchditmolder Straße, Ecke Lange Straße, wo der Unbekannte auf ein Fensterbrett mit einer Brüstungshöhe von drei Metern kletterte und durch das geöffnete Fenster in die Hochparterrewohnung einstieg. Als die Bewohnerin den Täter anschrie, sprang dieser mit dem erbeuteten Notebook und dem Portemonnaie aus dem Fenster und flüchtete in Richtung Rammelsberg.

Beschreibung: Es soll sich um einen 20 bis 30 Jahre alten und 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann mit athletischer Figur gehandelt haben, so das Opfer. Hinweise auf den Täter an die Polizei in Kassel unter Tel. 0561/9100. (use)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion