Betrunkene Frau pöbelt bei „Dr. Durst“ in Kassel

Eine stark betrunkene Frau hat für einen Polizeieinsatz bei „Dr. Durst“ gesorgt (Symbolbild).
+
Eine stark betrunkene Frau hat für einen Polizeieinsatz bei „Dr. Durst“ gesorgt (Symbolbild).

Sie hat deutlich zu viel Durst gehabt: Eine stark betrunkene Frau hat am Mittwochabend für einen Polizeieinsatz bei „Dr. Durst“ in der Wilhelmshöher Allee gesorgt.

Die 35-jährige Frau aus Kassel, bei der ein Atemalkoholtest später über 2,4 Promille ergab, habe gegen 21 Uhr in dem Getränkehandel andere Gäste angepöbelt und den Laden trotz mehrfacher Aufforderung nicht verlassen wollen, teilt Polizeisprecher Matthias Mänz mit.

Erst als die alarmierte Polizeistreife des Reviers Mitte eintraf, verließ die 35-Jährige das Geschäft. Da sie draußen jedoch die Beamten beleidigte und in der angrenzenden Hermannstraße einen VW Passat durch einen Tritt beschädigte, endete der Abend für sie in Polizeigewahrsam. 

Die 35-Jährige muss sich zudem nun wegen Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.