Streit gipfelte in Kassel

Eskalation am Bahnhof Wilhelmshöhe: Fußballfan wirft mit Bierflaschen 

+
Eskalation in Kassel: Fußballfans haben in einem ICE am Bahnhof Wilhelmshöhe randaliert. Ein mann warf sogar mit Bierflaschen.

Am Bahnhof Wilhelmshöhe in Kassel ist eine Situation eskaliert: Betrunkene Fußballfans randalierten in einem ICE. Ein Mann warf mit Bierflaschen und schlug andere Fahrgäste.

Wegen einer Gruppe randalierender Fußballfans mussten am Samstagabend um 22.40 Uhr Beamte der Bundespolizei und der Polizei Kassel ausrücken. Das gab die Polizei erst heute bekannt. 

Im ICE Richtung Hamburg waren mehrere alkoholisierte Anhänger von Hannover 96 und St. Pauli aneinander geraten, teilt Klaus Arend, Sprecher der Bundespolizei, mit. Einer der niedersächsischen Fans, ein 29-Jähriger aus Garbsen (Landkreis Region Hannover), soll mit Bierflaschen geworfen und nach anderen Fahrgästen getreten und geschlagen haben. 

Nach Eskalation in Kassel: Randalierer flüchtet aus ICE

Beim Halt in Kassel-Wilhelmshöhe sei der Randalierer aus dem Zug geflüchtet, konnte aber kurz darauf am Bahnhofsvorplatz festgenommen werden. „Ein Zugbegleiter hat den Rowdy zweifelsfrei wiedererkannt“, sagt der Polizeisprecher. Der 29-Jährige habe unter erheblichem Alkoholeinfluss gestanden, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. 

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter Tel. 0561/816160 zu melden.

Deutsche Bahn: Mann mit Handschellen in Zug gefesselt

Immer wieder kommt es zu größeren und ungewöhnlichen Polizeieinsätzen bei der Deutschen Bahn. Mitte März 2019 mussten Polizisten beispielsweise einen Mann befreien, der im Zug mit Handschellen gefesselt war. Der Mann wurde von seinem Bekannten "aus Spaß" fixiert - doch keiner von beiden hatte die Schlüssel für die Handschellen. Am Ende musste die Polizei das Problem lösen. Die komplette Meldung dazu lesen Sie in diesem Artikel: Missliche Lage - Polizei befreit mit Handschellen gefesselten Zugpassagier

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.