Mehr als zehn Millionen Euro investiert

Kasseler Therme eröffnet heute 1001-Nacht-Welt

+

Kassel. Nach mehr als zweijähriger Bauzeit eröffnet am heutigen Mittwoch die neue „1001-Nacht-Welt“ in der Kurhessen-Therme.

Mehr als zehn Millionen Euro hat die Wicker-Gruppe aus Bad Wildungen in den orientalisch anmutenden Wellnessbereich investiert. Es ist die größte Investition seit dem Bau der Therme 1983. Durch den Ausbau verspricht sich Unternehmer Werner Wicker, die Gästezahlen von bislang 400.000 pro Jahr steigern zu können.

Auf mehr als 1000 Quadratmetern erstreckt sich die Erweiterung, zu der ein Hamam, drei Thermalbecken, fünf Dufttempel und mehrere Ruhezonen gehören. Auch eine neue Bar, eine Dachterrasse und eine Erweiterung des Saunagartens sind entstanden. Zudem wurden die Umkleiden im Obergeschoss erneuert.

Mit dem Start der „1001-Nacht-Welt“ wurde das Bezahl- und Schließsystem der Therme auf Chip Coins umgestellt. Mit diesen Plastikmünzen am Handgelenk können die Gäste die Umkleiden ab- und aufschließen und alle Leistungen (Getränke, Speisen, Massagen etc.) aufbuchen lassen. Bezahlt wird erst beim Verlassen der Therme. Bargeld ist in der Therme überflüssig.

Beim Eintritt gelten ab heute drei Preiskategorien. Wer nur das Thermalbad nutzt, zahlt genauso viel wie bislang. Wer auch die Saunen aufsuchen will, für den wird es ein bis zwei Euro teurer pro Besuch – je nachdem, wie lange der Gast bleibt. Um Zugang zum „1001-Nacht-Bereich“ zu bekommen, sind zwei bis vier Euro mehr pro Besuch fällig. Eine Tageskarte für alle drei Bereiche kostet 28,50 Euro.

Auch in die älteren Thermebereiche will Wicker investieren. Derzeit wird das Dampfbad erneuert. Zudem profitieren Saunagäste von der neuen Bar und der Dachterrasse.

Nachdem das neue Auebad mit seiner Saunawelt 2013 eröffnet hatte, war die Therme unter Zugzwang geraten. Das Auebad hat jährlich mehr Saunagäste gezählt. 2017 waren es 47.000.

Welt zeitweise nur Frauen und mit Badebekleidung zugänglich

Wer den neu gebauten 1001-Nacht-Bereich in der Kurhessen-Therme betritt, soll in eine „ganz neue Traumwelt“ der Düfte und Farben entführt werden: So stellt es sich der Geschäftsführer der Wicker-Gruppe, Werner Wicker, vor. Jahrelang hat Wicker die Wellnessoase nach seinen Vorstellungen geplant. In der Taunus-Therme in Bad Homburg, die ebenfalls zur Wicker-Gruppe gehört, hat er das Konzept in kleinerem Stil bereits umgesetzt.

Insgesamt umfasst die mehr als 1000 Quadratmeter große orientalische Badelandschaft 14 Stationen. Diese können die Besucher nach einem festen Plan durchlaufen oder selbst die Reihenfolge wählen.

Zu den Angeboten zählen ein Marmorbad mit erwärmten Liegeflächen, ein Klangtempel mit vibrierenden Liegen, Behandlungsräume für Hamam- und Seifenbürstenmassagen und fünf Dufttempel, in denen unterschiedliche, biologisch hergestellte Duftöle zum Einsatz kommen, die Wicker selbst komponiert hat.

Sie sind überzeugt von ihrer neuen Wellnessoase: Wicker-Konzernchef Werner Wicker (links) und Thermen-Geschäftsführer Michael Dunkel am Brunnen des Marmorbades. Die Marmorliegeflächen im Hintergrund sind beheizt.

Zudem gibt es drei Thermalsolebecken mit unterschiedlichen Wassertemperaturen sowie einen Relaxbereich mit Blick auf einen Kamin. In den schlichter gestalteten Behandlungsräumen können kostenpflichtige Hamam- und Cremebehandlungen, Gesichtspackungen sowie Seifenbürstenmassagen (ab 10,80 Euro) gebucht werden. An einem Tresen wird über die Angebote informiert.

Entstanden ist eine neue Bar, die über einen großen Außenbereich verfügt und auch vom Saunabereich aus zugänglich ist. „Die 1001-Nacht-Welt ist für all jene gedacht, für die klassische Saunen zu extrem sind“, sagt Wicker. Hier herrschten mildere Temperaturen.

Der Zugang zum 1001-Nacht-Bereich ist nur für Personen ab 16 Jahren erlaubt. „Ich wünsche in dem Bereich absolute Ruhe. Zudem ist diese Welt für Kinder und Jugendliche ohnehin uninteressant“, sagt der Firmenchef.

Auch sonst ist der Zugang zum neuen farbenfrohen Wellnessbereich neu geregelt: Montag und Dienstag ist die 1001-Nacht-Welt nur für Frauen geöffnet. Mittwoch und Donnerstag sind Textiltage – das heißt, Badebekleidung ist an diesen beiden Tagen Pflicht für Männer und Frauen. Freitag, Samstag und Sonntag ist die orientalische Welt textilfrei für beide Geschlechter geöffnet.

Zur Einweihungsfeier am Dienstag begrüßte Werner Wicker unter den Gästen auch Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke, Kassels Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich, Kassels Kulturdezernentin Susanne Völker und Hans Eichel. Der SPD-Politiker hatte als Kasseler Oberbürgermeister von 1975 bis 1991 den Neubau der 1983 eröffneten Kurhessen Therme unterstützt. Wicker dankte auch Kassels Stadtbaurat Christof Nolda für die Unterstützung bei der Therme-Erweiterung. „In der neuen Traumwelt“, sagte Wicker, „können sie einen ganz neuen Menschen kennenlernen – sich selbst.

Sauna im Auebad ist Konkurrenz

Das Kasseler Auebad, das im Juni 2013 eröffnet wurde, ist in puncto Wellness mit seinem Saunabereich in Konkurrenz zur Kurhessentherme getreten. Zählte das Auebad 2014 noch 40.000 Saunagäste, stieg die Zahl bis 2017 kontinuierlich auf 47.000. Zum Vergleich: Die Kurhessentherme zählt jährlich etwa 400.0000 Bade- und Saunagäste.

Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen-Therme eröffnet

Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schac htschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider
Duftoase mit intensiven Farben: Orientalische Welt in der Kurhessen Therme eröffnet
 © Dieter Schachtschneider

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.