Kurden hielten Mahnwache vor Bahnhof Wilhelmshöhe ab

Kassel. Mit einer Mahnwache haben Sonntagabend rund 30 kurdische Demonstranten vor dem IC-Bahnhof Wilhelmshöhe als Reaktion auf die Anschläge von Ankara gegen den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan protestiert.

Laut Polizei trugen die Teilnehmer ein Transparent mit der Aufschrift „Erdogans Antwort auf Frieden: 100 Tote“ mit sich. Die unangemeldete Demonstration, die vom kurdischen Kulturverein ausgerichtet wurde, sei ruhig und friedlich verlaufen. Es habe keine Verkehrsbehinderungen gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.