Zehn Millionen Euro investiert

Kurhessentherme: Im Sommer wird der neue Bereich eröffnet

+
Vor den neuen Thermalbädern: Bernd Kraft, technischer Leiter der Therme, und Geschäftsführer Michael Dunkel (von links) auf der Baustelle. Im Hintergrund sind drei neue Becken im Bau.

Kassel. Die neue, orientalisch anmutende „1001-Nacht-Welt“ in der Kurhessentherme nimmt Formen an: Bis Sommer 2017 soll die zehn Mio. Euro teure Erweiterung der Therme fertig sein.

Das sagt Geschäftsführer Michael Dunkel. Dann werden den Gästen auf zusätzlichen 1100 Quadratmetern etliche neue Entspannungsangebote zur Verfügung stehen. 

Im vergangenen April hatte bereits der neue Damensaunabereich im orientalischen Stil eröffnet. Weil die Nachfrage so groß ist, wird dieser derzeit um drei weitere Duschen und einen größeren Umkleidebereich erweitert. Gleichzeitig laufen die Arbeiten am eigentlichen Ausbau. Ursprünglich sollte dieser Ende 2016 abgeschlossen werden, nun wird es Mitte nächsten Jahres.

Der Innenausbau läuft auf Hochtouren. So entstehen derzeit unter anderem drei neue Thermalbäder (ein Massagebecken, ein Kaltwasserbecken und ein Liegebecken), ein großer Ruheraum mit Blick über Kassel, eine Salzsauna mit Steinen aus dem Himalaya, ein Raum mit warmen Marmorliegen, eine Felshöhle zum Entspannen und ein großer Bereich mit türkischen Dampfbädern (Hamam). Für die Behandlungen im Hamam müssen die Gäste aber künftig extra bezahlen.

Unter dem Sternenhimmel: Robert Kaufmann von der Firma Eisenacher bei der Installation von 7200 Leuchten im Ruheraum.

Auch gastronomisch wird im neuen 1001-Nacht-Bereich etwas geboten. So wird eine Sommerbar entstehen, deren Panoramaverglasung bei kühleren Temperaturen auch geschlossen werden kann. „Zudem wird es auf dem Dach der Bar ein Sonnendeck mit Liegen geben“, sagt Bernd Kraft, technischer Leiter der Therme.

Ein weiterer Außenbereich mit Blick über die Stadt wird außerdem gebaut. Wegen der Umbauarbeiten gibt es derzeit im Obergeschoss der Therme einige Einschränkungen bei den Umkleidekapazitäten. Deshalb soll die Fertigstellung eines neuen gemischten Umkleidebereiches vorgezogen werden. Dieser soll bereits in zwei Monaten nutzbar sein, sagt Geschäftsführer Dunkel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.