Fahndungserfolg

Mutmaßlicher Sexualstraftäter festgenommen: 43-Jähriger unter Verdacht

Nachdem in den vergangenen Monaten mehrere Frauen in Kassel von einem unbekannten Mann bedrängt und begrapscht worden sind, ist nun ein Tatverdächtiger von der Bundespolizei festgenommen worden.

Es handelt sich laut Polizeisprecher Matthias Mänz um einen 43-jährigen Mann aus Polen, der zuletzt in der Region Hannover lebte. Er wurde am Freitag auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

Der Bundespolizei war der Mann in der Nacht zum Donnerstag im Bereich des Wilhelmshöher Bahnhofs durch sein verdächtiges Verhalten aufgefallen. Zudem passe die Beschreibung der gesuchten Person zu seinem Aussehen.

Der Mann wird verdächtigt, jeweils am 4. Juli in der Heerstraße, am 12. Juli in der Wilhelmshöher Allee, am 20. Juli in der Landgraf-Karl-Straße, am 26. Juli in der Theodor-Haubach-Straße, am 30. Juli in der Wilhelmshöher Allee und zuletzt am 30. August in der Gerstäckerstraße Frauen unsittlich begrapscht zu haben. Dem Tatverdächtigen würden bereits vergleichbare Taten in Hannover vorgeworfen.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.