Öffnungszeiten am Herkules ändern sich

Saison der Wasserspiele 2017 ist zu Ende: Welterbe geht in Winterschlaf

+
Begehrtes Fotomotiv: die Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe. Zum letzten Mal in diesem Jahr läuft am heutigen Feiertag das Wasser vom Herkules hinab bis in den Teich vor Schloss Wilhelmshöhe. Unser Foto entstand an den Herkules-Kaskaden.

Kassel. Die Wasserspiel-Saison ist zu Ende. Am Tag der Deutschen Einheit fanden die letzten Wasserspiele der Saison 2017 statt. Auch das Mamorbad und die Blumeninsel Siebenbergen gehen in den Winterschlaf.

Im Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe fanden am Tag der Deutschen Einheit zum Abschluss der Saison 2017 die letzten Wasserspiele in diesem Jahr statt. Auch das Marmorbad und die Blumeninsel Siebenbergen öffneten zum letzten Mal in diesem Jahr ihre Pforten für die Besucher, weil sie in die Winterpause gehen. 

Zudem ändern sich nach Angaben der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK) die Öffnungszeiten weiterer Einrichtungen. Unser Überblick:

Sie beenden die Saison

Wasserspiele im Bergpark Wilhelmshöhe: Die Wasserkunst stellt den Saisonabschluss dar. Wie berichtet, muss die barocke Architektur wegen der Wasserverluste saniert werden. Die Arbeiten an den Herkules-Kaskaden und im Bereich des Neptunbassins werden laut MHK in der frostfreien Zeit der Winterpause fortgesetzt. Umgebaut wird bis 2018 auch der Parkplatz Wilhelmshöhe.

Mamorbad an der Orangerie

Marmorbad an der Orangerie (Karlsaue): Für das Marmorbad stand ebenfalls der letzte Besuchstag an. Die Einrichtung an der Orangerie in Kassel gilt als das letzte erhaltene spätbarocke Badegebäude Deutschlands. Unter anderem öffnet es bei der Kasseler Museumsnacht seine Pforten. Diese fiel in diesem Jahr aber wegen der documenta 14 aus. Nächstes Jahr wird das Marmorbad wieder geöffnet sein – auch bei der Museumsnacht am 1. September 2018.

Insel Siebenbergen: Nach dem Herbstzauber am vorletzten Wochenende kehrt nun auch auf der Blumeninsel Ruhe ein.

Sie ändern die Öffnungszeiten

Besucherzentren Wilhelmshöhe und Herkules: In beiden Einrichtungen der Museumslandschaft gelten ab dem 4. Oktober nicht mehr die bis dahin gewohnten täglichen Öffnungen.

Das Besucherzentrum am Schloss Wilhelmshöhe ist künftig am Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Das Besucherzentrum am Herkules öffnet fortan von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen jeweils von 10 bis 17 Uhr. Der Montag fällt also als Besuchstag weg.

Herkules und Oktogon (Plattform und Pyramide): Auch hier endete die tägliche Öffnung. Ab 4. Oktober und bis 15. November sind die Plattform und Pyramide des Herkules von Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Montag entfällt.

Sie bleiben vorerst zu

Neue Galerie: Die Neue Galerie in der Straße Schöne Aussicht war ein Standort der Weltkunstausstellung documenta 14. Sie ist laut MHK bis zur Wiedereröffnung am 27. Januar 2018 geschlossen.

Deutsches Tapetenmuseum: Wegen der Pläne für einen Museumsneubau sind die Exponate des Tapetenmuseums nicht zu sehen.

Torwache: Die ebenfalls bei der d14 genutzte, nämlich verhüllte Torwache an der Wilhelmshöher Allee bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.