Weißer Transporter gesucht

Schaden angeschaut und weitergefahren: Dreiste Unfallflucht in Wilhelmshöhe

Kassel. Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines weißen Transporters, der am Freitagnachmittag in der Schulstraße im Stadtteil Wilhelmshöhe einen geparkten VW Polo erheblich beschädigt hat.

Die genaue Uhrzeit des Unfalls ist unklar. Eine Mitarbeiterin der Reformschule hatte nach Polizeiangaben ihren VW Polo zwischen 8 Uhr und 13.45 Uhr am Straßenrand der Schulstraße unmittelbar vor der Rammelsbergstraße ordnungsgemäß geparkt.

Wie eine Zeugin berichtete, habe sich der weiße Transporter wegen des Gegenverkehrs an dem VW Polo vorbei gezwängt und sei nach dem Unfall zunächst nach rechts in die Rammelsbergstraße eingebogen. Dann sei der Wagen stehengeblieben, ein Mann sei ausgestiegen und habe den Schaden am geparkten Wagen begutachtet.

Der Außenspiegel, der Kotflügel, die vordere Stoßstange und der Scheinwerfer waren beschädigt. Nachdem sich der Mann sichernd umgeschaut habe und sich unbeobachtet gefühlt habe, habe er sich zurück zu seinem weißen Transporter begeben und sei in Richtung Lange Straße davon gefahren. Der Fahrer wird mit einer Größe von 1,70 Meter und kurzen, blonden Haaren sowie normaler Figur beschrieben. 

Hinweise an Tel.: 0561/9100

Rubriklistenbild: © picture alliance / ZB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.