Lift am Hohen Gras in Betrieb

Start für Kasseler Ski-Saison

+

Kassel. Wer heute zum Hohen Gras wollte – und das waren Tausende – musste früh aufstehen, um noch einen guten Parkplatz zu bekommen. Vor allem rund um den Skilift waren die Straßen gesäumt von parkenden Autos

Die meisten von ihnen standen mangels Alternativen im absoluten Halteverbot. Aber das tat dem Spaß im Schnee und auf der Piste keinen Abbruch.

Der Schlepplift für die gut 500 Meter lange Abfahrt war zum ersten Mal in diesem Winter in Betrieb. Als die Anlage um elf Uhr am Samstag anlief, waren schon zahlreiche Ski-Fahrer da. Darunter auch Wolf-Henrik von Garssen mit seinen beiden Söhnen Thido und Lauritz. „Ich finde es klasse, dass wir auch hier in Kassel einen Skilift haben“, sagt der Vater. Seinen Sohn Thido hatte er dann auch überzeugen können, obwohl der eigentlich lieber in den Alpen fährt, wie er seinem Vater erklärte.

Das Betreiberehepaar Eduard und Gerda Bröffel hatte jedenfalls wieder für optimale Bedingungen auf der Piste gesorgt. Das war auch möglich, weil schon bis Samstag etwa 40 Zentimeter Schnee im Habichtswald gefallen waren.

Pistenwart Christian Budesheim war mit dem Verhalten der Skifahrer einverstanden, auch wenn manche nicht schnell genug den Weg von der Bergstation zur Piste freigemacht hatten. Auch die Langlauf-Loipen sind gespurt und können seit Samstag benutzt werden.

Wintereinbruch in Kassel: Spaß auf dem Hohen Gras

Aktuelle Informationen zu den Wintersportbedingungen

Schneetelefon der Stadt: 0561 / 7 884100

Ski-Lift: 0561/ 3162695

Loipen: 0561/ 10031122

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.