Überblick über die Arbeiten

Teilweise gesperrt: Wilhelmshöher Allee in Kassel wird einen Monat lang umgebaut

+
Soll grüner werden: Zwischen den Gleisen auf der Wilhelmshöher Allee wird in den kommenden Wochen Rasen verlegt. Er wird durch ein automatisches System bewässert.

Kassel. Am kommenden Freitag, 17. März, werden die Gleisarbeiten auf der Wilhelmshöher Allee fortgesetzt. Dies hat Behinderungen beziehungsweise Umleitungen für den Auto- und Straßenbahnverkehr zur Folge.

Die Arbeiten sollen bis 13. April beendet sein – und liegen damit teilweise in den Osterferien. Hier ein Überblick:

Diese Arbeiten laufen

• Zwischen der Friedrichstraße und der Humboldtstraße (Höhe Brüder-Grimm-Platz) wird der 30 Jahre alte Gleisbogen ausgetauscht. Für den Autoverkehr werden in dem Bereich trotz der Arbeiten zwei Überfahrten über die Gleise bestehen bleiben.

Anklicken zum Vergrößern.

• Zwischen Humboldtstraße und der Einmündung vom Königstor wurden die Gleise auf der Wilhelmshöher Allee bereits vergangenes Jahr erneuert. Nun wird in dem Abschnitt noch ein automatisch bewässertes Rasengleis eingebaut. Die Begrünung wird mit einer 2,1-Mio.-Euro-Förderung von Bund und Land finanziert.

• Im Abschnitt der Wilhelmshöher Allee zwischen der Einmündung Königstor und Haltestelle Kirchweg werden die 30 Jahre alten Gleise ausgetauscht.

• Die Haltestelle „Murhardstraße“ wird umgebaut. Die Haltestelle erhält auf einer Länge von 60 Metern die sogenannten Sonderborde. Diese sorgen für Barrierefreiheit bei den gekoppelten Bahnen. Bislang wurde die Haltestelle nur provisorisch verlängert. Zudem werden an der Haltestelle neue Fahrgastunterstände, Bänke und ein taktiles System für Blinde installiert.

Auswirkungen auf Verkehr

• Während der Bauarbeiten werden die Linien 1 und 3 zwischen Rathaus und Haltestelle „Kirchweg“ über die Friedrich-Ebert-Straße und Goethestraße umgeleitet.

• Als Ersatzverkehr sind auf der Wilhelmshöher Allee zwischen dem Brüder-Grimm-Platz und der Haltestelle „Kirchweg“ Busse unterwegs. Sie fahren in den Hauptverkehrszeiten im Zehn-Minuten-Takt, aber zu anderen Zeiten wie die Straßenbahn. Am Brüder-Grimm-Platz wird für die Zeit der Bauarbeiten eine provisorische Bushaltestelle eingerichtet.

• Der Autoverkehr auf der Wilhelmshöher Allee wird während der Osterferien zwischen Brüder-Grimm-Platz und Einmündung Kirchweg abschnittsweise einspurig geführt. Dies gilt für beide Fahrtrichtungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.