Zeugen gesucht

Trickbetrüger überrumpelt Seniorin in Kassel

Leuchtendes Blaulicht auf einem Polizei-Fahrzeug
+
Die Polizei ermittelt wegen eines Trickbetrugs.

Eine hochbetagte Seniorin wurde am Dienstagvormittag in ihrer Wohnung in der Wilhelmshöher Allee (Bad Wilhelmshöhe) Opfer eines dreisten Trickbetrügers.

Kassel - Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz hatte der Unbekannte gegen 10.45 Uhr bei der Frau in dem Mehrfamilienhaus nahe der Rolandstraße geklingelt und sich als Monteur ausgegeben. Mit dem Vorwand, dringend die Wasserleitungen überprüfen zu müssen, überrumpelte er die Seniorin und gelangte so in deren Wohnung. Nachdem er mehrfach verschiedene Wasserhähne aufgedreht hatte, verlangte der vermeintliche Monteur für seine Dienstleistung auch noch Geld.

Die eingeschüchterte Rentnerin habe dem Täter daraufhin einen dreistelligen Bargeldbetrag gegeben, wonach er die Wohnung verließ. Zu allem Übel musste das Opfer kurze Zeit später auch noch feststellen, dass der Unbekannte ihr mehrere hochwertige Schmuckstücke gestohlen hatte.

Beschreibung: Der Mann ist 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, mitteleuropäisches Äußeres, sprach akzentfrei Deutsch, gepflegte Erscheinung, normale Statur, kurze blonde Haare, ordentlich gekleidet, möglicherweise blaue Winterjacke.  Hinweise: Tel. 05 61/9100. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.