Warnung vor Trickbetrügern: Unbekannte geben sich in Kassel als Polizisten aus

Kassel. Versuchter Trickbetrug im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe: Unbekannte haben sich an der Haustür eines Wohnhauses am Elbeweg als Polizisten ausgegeben.

Glücklicherweise durchschaute die Schwiegertochter des 80-jährigen Opfers am Montagnachmittag den Trickbetrug. Sie sah bei ihrer Heimkehr gegen 15 Uhr die beiden Männer an der Haustür stehen. Diese waren mit der Bewohnerin im Gespräch und erzählten von Gutscheinkäufen, zu denen sie ermitteln müssten.

Dazu gaben sie noch eine Mobilrufnummer bekannt, die offenbar als Rückrufnummer dienen sollte, um die Glaubhaftigkeit zu untermauern. Erst als nach ihren Dienstausweisen gefragt wurde, flüchteten die beiden Männer in Richtung Schwimmbad. Ob und wie sie Beute machen wollten, ist nicht bekannt, da sie bis dahin keinerlei Forderungen oder Fragen gestellt hatten.

Die beiden Männer werden so beschrieben:

1. Täter: Männlich, ca. 25 bis 30 Jahre alt, deutsches Aussehen, blonde Haare; bekleidet mit grauem T-Shirt

2. Täter: Männlich ca. 40 Jahre alt, südländisches Aussehen, schwarze Haare; bekleidet mit beiges Kapuzenshirt

Tipps der Polizei

• Keine Unbekannten in die Wohnung lassen.

• Sich den den Dienstausweis zeigen lassen.

• Bei Zweifel bei der Behörde rückfragen. Die Telefonnummer selbst heraus oder durch die Telefonauskunft geben lassen.

• Die Polizei wird niemals um Geldbeträge bitten. Daher am Telefon keine Details zu finanziellen Verhältnissen preisgeben.

• Sich am Telefon nicht unter Druck setzen lassen. Einfach auflegen. Niemals Geld an unbekannte Personen übergeben.

Rubriklistenbild: © dpa-avis/F. Gents ch/Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.