Bergpark, Grimm’sche Märchen und der Kellerwald im Blickpunkt

Unesco-Welterbetag: Geheime Orte erkunden

Weltkulturerbe Herkules: Seit zwei Jahren gehört der Bergpark mit den Wasserspielen in die erste Liga der weltweiten Kulturgüter. Foto: Fischer

Kassel. Eigentlich kann man Kassel nicht ernsthaft mit Paris vergleichen. Aber mit drei Welterbestätten vor der Haustür hat die Nordhessenmetropole zumindest auf diesem Gebiet so viel zu bieten wie die Weltstadt.

Dort sind es der Park von Versailles, das Ufer der Seine mit dem Eiffelturm und etwas weiter im Umland Schloss Fontainebleau. Hier haben wir den Bergpark Wilhelmshöhe, die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm sowie den Nationalpark Kellerwald-Edersee mit seinem einmaligen Buchenwald. Am Sonntag, 7. Juni, bietet der Unesco-Welterbetag die Gelegenheit, Teile des heimischen Welterbes näher zu erkunden.

Im Bergpark (seit 2013 Welterbe) sind am Sonntag ab 14.30 Uhr die 300 Jahre alten Wasserspiele zu sehen. Vom Forstamt wird eine Wanderung im Habichtswald angeboten. Auf Waldpfaden geht es ab 9.30 Uhr zu den Wassereinzugsgebieten des Bergparks Wilhelmshöhe. Treffpunkt ist der Parkplatz am Besucherzentrum Herkules. Teilnahme: vier Euro.

Mehr zum Bergpark erfahren Sie in unserem Regiowiki.

Als Besonderheit wird die Führung „Geheimnisse der barocken Wasserkünste – Vexierwassergrotte“ angeboten. Sie führt zu Orten, die sonst nicht zugänglich sind. (Start 10 und 12 Uhr, 4,50 Euro).

Von 14 bis 17 Uhr wird die chinesische Pagode in der Nähe der Mulangstraße ausnahmsweise geöffnet. Dort kann man sich den teilrestaurierten kopflosen Buddha ansehen.

Es gibt zahlreiche weitere Führungen zu den Wasserspielen, durch den Park und im Schloss Wilhelmshöhe. Weitere Informationen unter: www.museum-kassel.de

Seit 2005 gehören die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm zum Unesco-Dokumentenerbe. In diesem Jahr gibt es noch keine Veranstaltungen dazu. Die handschriftlich kommentierte Erstausgabe der Märchensammlung wird in der neuen Grimmwelt auf dem Weinberg zu sehen sein. Die soll zur Museumsnacht am 4. September eröffnet werden.

Seit 2011 gehören Teilbereiche des Nationalparks Kellerwald-Edersee zum Weltnaturerbe. Ergänzend zu den touristischen Angeboten vom Baumkronenweg bis zum Tierpark wird am Sonntag von 9.30 bis 14.30 Uhr eine geführte Wanderung durch das Weltnaturerbe angeboten. Teilnahme kostenlos, keine Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Himmelsbreite, Vöhl-Harbshausen.

Info: www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.