Totalschaden an zwei Fahrzeugen

Unfall an Heiligabend: Alkoholisierter 82-Jähriger fuhr Laterne um

Kassel. Ein 82-jähriger Autofahrer aus Kassel hat an Heiligabend auf der Kreuzung Druseltalstraße/Eugen-Richter-Straße einen Laternenmast umgefahren. Der Mast stürzte auf ein Auto auf der Gegenfahrbahn. Der Unfallverursacher und das Ehepaar, das in dem anderen Auto saß, blieben aber unverletzt.

Den Schaden an den beiden Fahrzeugen schätzt die Polizei auf 11.000 Euro.

Der 82-Jährige war gegen 17.20 Uhr mit seinem Wagen auf der Druseltalstraße stadteinwärts unterwegs. Im Bereich der Kreuzung verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr frontal gegen den Laternenpfahl. Grund für den Unfall war nach Polizeiangaben Alkoholkonsum. Ein Atemschnelltest ergab 0,94 Promille.

Die Laterne war auf den Wagen eines 40-Jährigen aus Kassel gekracht, der mit seiner Frau auf dem Weg zur Bescherung im Kreis der Familie war. Obwohl der Mast mitten auf dem Wagendach landete, blieben beide Insassen unverletzt. Auch der Unfallverursacher blieb bei dem Aufprall unversehrt.

An den Autos entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Der abgeknickte Laternenmast wurde von den Städtischen Werken an die Seite gelegt und der Stumpf provisorisch gesichert. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.