Befremden über Umbau der Niederwaldstraße

Unfallgefahren durch halbe Inseln?

Fahrbahn enger: Die halben Verkehrsinseln auf der Niederwaldstraße sorgen bei Anwohnern für Befremden. Foto: Michaelis

Kassel. Nach ihrem Umbau sieht die Niederwaldstraße im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe nicht mehr so aus wie vorher.

Mit Einbauten, die wie „halbe Verkehrsinseln“ aussehen, ist die Fahrbahn der Sackgasse verengt worden, was bei einigen Anwohnern Befremden ausgelöst hat. Und so fragte der CDU-Stadtverordnete Bernd-Peter Doose in der Stadtverordnetenversammlung jetzt nach den Hintergründen.

Sehr pflegeintensiv seien die Halbinseln nicht, versicherte Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne). Dadurch entständen Kosten von gerade 48 Euro im Jahr. Doose argwöhnte, dass sich durch die Einbauten die Unfallgefahr eher erhöht habe, weil sie bei widrigen Wetterverhältnissen unter Umständen schlecht zu sehen seien. Ob Nolda im Sinne der Verkehrssicherheit plane, „Lollis“ aufzustellen, um auf die Einbauten aufmerksam zu machen, wollte der Stadtverordnete wissen. Die Unfallgefahr habe sich eher reduziert, sagte Nolda, schließlich gebe es durch die Einbauten auch weniger Verkehr auf der Niederwaldstraße. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.