Herbstliche Kürbispracht

+
Für drinnen und draußen: Im Haus der Geschenke findet man Dekoratives für jeden Wohnstil.

Einen herbstlichen Blickfang gibt es am verkaufsoffenen Sonntag, 6. Oktober, wenn Bauer Gröschner aus Fritzlar mit seinem Wagen mit dreißig Kürbissorten vor dem Haus der Geschenke in Bad Wilhelmshöhe vorfährt.

Download

PDF der Sonderseite "Bad Wilhelmshöhe"

Egal, ob zum Kochen, Basteln oder Dekorieren – für jeden ist die richtige Sorte dabei. Mit dem beliebten Kürbisfest stimmt das Team vom Haus der Geschenke in der Wilhelmshöher Allee 311 auf die leuchtenden Herbstfarben ein und bietet in den Geschäftsräumen viele Inspirationen. Ganz entspannt kann man von 13 bis 17 Uhr an diesem Tag bei einer Tasse Kaffee durch die Geschäftsräume bummeln. Neben den Klassikern Orange und Rot gibt es auch modische Dekorationen in den Farben Pink und Hellgrün.

Auch die jüngsten Besucher kommen voll auf ihre Kosten: Sie haben die Möglichkeit herbstliche Dekorationen aus Papier, Kürbissen und Materialien der Jahreszeit zu basteln. (psh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.