Arbeit läuft wie am Schnürchen

Bauarbeiten am Auebad schreiten voran

Kassel. Jetzt benötigt man schon nicht mehr viel Fantasie, um sich vorzustellen, wie das neue kombinierte Hallen- und Freibad einmal aussieht. Auf der Baustelle am Auedamm wurden zuletzt Arbeiten erledigt, die ins Auge fallen: Der Baukörper an der Fulda steht, das Dach ist zum großen Teil gerichtet und große Flächen der Fassade und Fensterfront sind angebracht.

360-Grad-Panorama-Ansichten vom Auebad finden Sie hier.

Viele Gewerke arbeiten auf der Baustelle gleichzeitig. An der Fuldaseite ist entlang des Bereichs 50-Meter-Sportbecken eine Verglasung entstanden. Sie wird noch auf die restlichen insgesamt 160 Meter erweitert. „Mit einer Dreifach-Verglasung erreichen wir hohe Energieeinsparwerte“, sagt Bauleiter Karsten Luttrup-Bauer von der Bau- und Verkehrsconsulting (KVC).

Fotostrecke: Bauarbeiten am Auebad schreiten voran

Bauarbeiten am Auebad schreiten voran

Er ist mit dem Verlauf zufrieden: „Wie liegen im Zeitplan.“ Der Rohbau sei abgeschlossen. Auch wenn Vieles fertig aussehe: „Wir haben noch viel Arbeit im Innenausbau vor uns.“ Auch in dem für das Publikum später unzugänglichen Untergeschoss geht es sichtbar voran. Hier entsteht unter den Becken die Technik für die Wasseraufbereitung. Insgesamt zehn Kilometer Kunststoffröhren werden zurzeit für den Durchfluss zusammengeschweißt.

Bei einigen Becken ist die Edelstahlverkleidung zu sehen. Auch der Drei- und Ein-Meter Sprungblock stehen am Rand des Springbeckens mit einer 3,80 Meter tiefen Grube.

Aus dem Archiv: Das Auebad an der Fulda wächst

Das neue Auebad an der Fulda wächst

Im Frühjahr 2013 soll der Neubau des kombinierten Hallen- und Freibads am Auedamm fertiggestellt sein. Die Baukosten sind mit 30 Millionen Euro veranschlagt. Die Ausdehnung des Gebäudes (63.113 Kubikmeter) beträgt 173 mal 50 Meter. Das Erdgeschoss wird eine Fläche von 5636 Quadratmetern einnehmen.

Von Christina Hein

Rubriklistenbild: © Foto: Fischer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.