Heute beginnt der Betrieb unter den Arkaden - Förderverein will Cafégebäude von der Stadt übernehmen

Bambusbar im Wilhelmshöher Bad

Letzte Vorbereitungen: Heute öffnet im Wilhelmshöher Freibad die neue provisorische Gastronomie. Lukas Dally wird die Bambusbar unter den Arkaden betreiben. Foto:  Schachtschneider

Bad Wilhelmshöhe. Es ist ein Provisorium, sieht aber schon nach Sommer, Sonne und entspannter Longdrink-Atmosphäre aus. Heute öffnet im Freibad Wilhelmshöhe die Bambusbar unter den Arkaden. „Zum Start werden wir bestimmt noch nicht alles fertig haben, aber jetzt soll es losgehen“, sagt Lukas Dally (23), der die Bar bis zum September betreiben will.

Zusammen mit dem Förderverein Freibad Wilhelmshöhe stellt die Initiative Junge Kultur Kassel die Versorgung in dieser Saison auf die Beine. Der Förderverein verhandelt noch mit der Stadt und den Städtischen Werken über die zukünftige Nutzung des Cafégebäudes.

Das steht bereits seit längerer Zeit leer und ist ebenso wie das Freibad dringend sanierungsbedürftig. Als Beitrag zum Erhalt des Badstandorts will der Förderverein das Gebäude übernehmen.

„Wir sind weiterhin im Gespräch, ich bin zuversichtlich, dass wir zu einer Einigung kommen“, sagt der Vorsitzende des Fördervereins Prof. Kuno Hottenrott. Die Initiative JKK, an der auch Ralph Raabe (Szenekneipen Arm, Weinkirche) beteiligt ist, will aus dem Cafégebäude einen Treffpunkt im Stadtteil machen, der auch außerhalb der Freibadsaison nutzbar ist.

Viel Eigenleistung

Der provisorische Barbetrieb ist ein erster Schritt in diese Richtung. Mit wenig Geld und ganz viel Eigenleistung haben der gelernte Schreiner Lukas Dally und seine Mitstreiter eine Mischung aus Schwimmbadkiosk und cooler Strandbar auf die Beine gestellt. Neben Pizzas und Brötchen gibt es hier auch Obstsalate, Smoothies, Eis und kühle Getränke. „Wir wollen von Anfang an gute Qualität liefern“, sagt Lukas Dally. Am Wochenende soll auch gegrillt werden. Einen reinen Bioimbiss werde es allerdings noch nicht geben, aber so viel Bio wie möglich. Zum Angebot gehört auch eine Boutique mit einem Spieleverleih und einer Tauschbörse für Bücher.

Der Kiosk hat täglich ab 9 Uhr geöffnet, das Freibad Wilhelmshöhe wochentags ab 7 Uhr und am Wochenende ab 9 Uhr.

Von Thomas Siemon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.