1. Startseite
  2. Kassel

Kranke Bäume an der Ochsenallee in Kassel werden gefällt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Siemon

Kommentare

Hier werden sieben Bäume gefällt: An der Ochsenallee Richtung Prinzenquelle in Kirchditmold gibt es bis einschließlich Freitag Behinderungen.
Hier werden sieben Bäume gefällt: An der Ochsenallee Richtung Prinzenquelle in Kirchditmold gibt es bis einschließlich Freitag Behinderungen. © Thomas Siemon

An der Ochsenallee in Kirchditmold lässt die Stadt Kassel kranke Bäume entfernen, sorgt aber für Ersatz.

Kirchditmold – Man sieht es den sieben Bäumen am Wegesrand der Ochsenallee in Kirchditmold nicht an. Doch sie stellen mittlerweile eine mögliche Gefahr dar. Bei einem stärkeren Herbststurm könnten größere Äste abbrechen oder aber ganze Bäume umkippen.

Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das das Umwelt- und Gartenamt bei einem externen Fachbüro in Auftrag gegeben hat. Der Verdacht kam bei den regelmäßig stattfindenden Kontrollen auf, jetzt gibt es Gewissheit. Einige der Bäume in dem bei Joggern, Spaziergängern und Radfahrern gleichermaßen beliebten Einstieg in die große Runde am Rammelsberg sind nicht mehr verkehrssicher. Man müsse deshalb schnell handeln, so die Stadt. Das Risiko sei sonst zu groß. Auch ein Rückschnitt der Bäume ist laut Gutachten keine Alternative. Es geht jetzt um die Standsicherheit, die nicht mehr gewährleistet sei.

Während der Baumfällarbeiten muss die Ochsenallee zwischen der Schanzenstraße und der Straße Vor der Prinzenquelle tageweise in beiden Fahrtrichtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden. Der Fußverkehr kann an der Arbeitsstelle vorbeigeführt werden. Die Arbeiten sollen bis einschließlich Freitag, 11. November, dauern.

Ersatzlos gekappt werden die sieben Bäume an der Ochsenallee nach Angaben der Stadt nicht. Während der Pflanzperiode im kommenden Herbst sollen junge Bäume die entstandenen Lücken füllen. Man werde darauf achten, dass es sich um Baumarten handele, die zunehmend trockenen Frühlings- und Sommermonate sowie die höheren Temperaturen durch den Klimawandel besser verkraften. (Thomas Siemon)

Auch interessant

Kommentare