Bäume fallen am Bugasee für besseres Wasser

Sollen bekämpft werden: Blaualgen im Bugasee. Archivfoto:  Koch

Kassel. Zur Verbesserung der Wasserqualität des Bugasees sind umfangreiche Fällarbeiten erforderlich, heißt es in einer Presseerklärung des Umwelt- und Gartenamtes.

Die vorgesehenen Fällungen von Weiden, Erlen und deren Stockausschlägen seien ein wesentlicher Baustein aus dem vom Umwelt- und Gartenamt beauftragten limnologischen Gutachten zur Verbesserung der Wasserqualität des Sees. Als Limnologie wird die Wissenschaft der Binnengewässer bezeichnet.

Gefällt werden Weichholzbestände aus Weiden, Pappeln und Erlen sowie deren Stockausschläge. Die Arbeiten seien mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt und beginnen in der ersten Februarwoche. Das Gartenamt bittet um Verständnis, dass bei den Fällarbeiten Wegeteilstücke gesperrt werden müssen und durch den Einsatz von Großmaschinen Verkehrsbeeinträchtigungen entstehen können. (use)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.