Heßbergstraße Richtung Wilhelmshöhe wird verbreitert und Grünstreifen nachgepflanzt

Bäume fielen für Ausbau

+
Für Straßenausbau gefällt: Neue Bäume an der Heßbergstraße werden nach dem Abschluss der Arbeiten gepflanzt.

Kassel. Nach Ostern soll die Heßbergstraße von der Teichstraße bis kurz vor die Hessenallee/ Raabestraße auf zwei Fahrstreifen verbreitert werden. Bislang müssen sich die Autofahrer schon kurz hinter der Kreuzung Heßberg-/ Teichstraße auf einem Fahrstreifen einfädeln.

Für den Ausbau in Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe musste der Baumstreifen mit Spitzahornen größtenteils weichen. Er wird nach Abschluss der Arbeiten wiederhergestellt.

Die Arbeiten sind Teil des Ausbaus der Loßbergstraße. Nach der Winterpause sollen diese voraussichtlich kommende Woche wieder aufgenommen werden – wenn es die Witterung zulässt.

Verkehr soll besser fließen

Wie das Straßen- und Tiefbauamt mitteilt, soll durch die Verlängerung der zweispurigen Verkehrsführung ein besseres Abfließen des Verkehrs in Richtung Bahnhof Wilhelmshöhe ermöglicht werden. Auch ohne die derzeit stattfindenden Bauarbeiten habe es bislang zu den Stoßzeiten häufig einen Rückstau bis zur Kreuzung Loßberg-/ Zentgrafenstraße gegeben.

Zudem sei es sicherer, wenn der Verkehr erst nach der leichten Kurve auf der Heßbergstraße (siehe Karte) wieder auf einen Fahrstreifen geführt werde. Dies mache das Einfädeln leichter.

Um Platz für den weiteren Fahrstreifen zu schaffen, wird auch der Gehweg neben der Baumreihe verlegt. Der neue Baumstreifen werde exakt so viele Bäume haben wie der frühere, teilt das Straßen- und Verkehrsamt mit. Die Bäume seien zum Teil 20 Jahre alt gewesen.

Von Bastian Ludwig

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.