Friedrichsplatz

Jugendliche kaperten auf dem Kasseler Friedrichsplatz einen Gabelstapler

+
Wachpolizisten bemerkten den Bagger, der nachts vor der documenta-Halle fuhr.

Kassel. War es ein Dummjungenstreich oder ein Diebstahlversuch? Ein Gabelstapler, der vor der documenta-Halle auf dem Friedrichsplatz fuhr, fiel in der Nacht zum Donnerstag einer Funkstreife der Wachpolizei auf.

Aktualisiert um 13.30 Uhr - Auf den ersten Blick hätte man an Nachtarbeiten in dem Bereich denken können. Die Wachpolizisten schauten aber genauer hin und kamen zu dem Ergebnis, dass es dort nicht mit rechten Dingen zuging.

Nach Angaben von Polizeisprecher Torsten Werner war die Streife gegen 2.20 Uhr auf dem Steinweg unterwegs, als sie auf einen Gabelstapler aufmerksam wurde. Zunächst hatte die Polizei von einem Bagger gesprochen, dies aber in einer Folgemeldung korrigiert. Ein Gabelstapler war demnach schnell und ruckartig zwischen documenta-Halle und Gustav-Mahler-Treppe unterwegs. Die Wachpolizisten wollten das vor Ort überprüfen. Bei ihrer Anfahrt sprangen zwei Jugendliche aus dem Gabelstapler, flüchteten in die Karlsaue und verschwanden in der Dunkelheit. Die Fahndung, an der sich noch Beamte der Polizeireviere Mitte und Ost beteiligten, verlief ohne Erfolg.

Bislang ist das Motiv der beiden Tatverdächtigen noch unklar. Die Beamten stellten einen Schlüssel sicher, mit dem das Fahrzeug gestartet worden war. Woher dieser stammt und wie sie sich Zugang verschafften, ist ebenfalls Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Hinweise an die Polizei unter Tel. 05 61/9100.

Hier wurde der Bagger gekapert:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.