Bundespolizei macht 90-Jährige glücklich 

Nach Zugfahrt: 90-Jährige bekommt in Kassel verlorene Tasche zurück

Eine 90-Jährige hat am Dienstagabend Besuch von der Kasseler Bundespolizei bekommen. Die Beamten standen mit einem vorgezogenen Weihnachtsgeschenk vor der Tür: Ihrer verloren gegangenen Handtasche.

Die ältere Dame war am Dienstag mit dem Zug von Süddeutschland nach Kassel gereist. Unterwegs vermisste sie ihre Handtasche und meldete sich deshalb bei der Ankunft in Kassel bei der Polizei. Die Bundespolizisten stellten schließlich fest, dass ihre Kollegen in Nürnberg das gesuchte Stück bereits gefunden hatten. Die Seniorin hatte es dort vermutlich beim Umsteigen stehengelassen. 

Mit der Hilfe eines ICE-Lokführers fuhr die Tasche noch am Abend von Nürnberg nach Kassel – eine Fahrkarte brauchte sie dafür nicht. Die Bundespolizei nahm das Damenutensil am Bahnhof Wilhelmshöhe in Empfang und brachte es der 90-Jährigen in eine Gästewohnung, in der sie derzeit lebt, um ihre Kasseler Verwandten zu besuchen. Zur Freude der Seniorin fehlte in der Tasche nichts. 

Rubriklistenbild: © Ludwig/Symbolfoto 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.