„Genuss ohne Gluten hat nichts mit Verzicht zu tun“

Neueröffnung im ICE-Bahnhof: Erstes glutenfreies Lokal der Stadt

+
Nur glutenfreie Speisen: Melanie (von links), Michel und Maik Thiele im Café und Restaurant „Maiks5“.

Immer mehr Menschen wollen oder müssen glutenfrei essen. Im ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe eröffnet nun ein glutenfreies Lokal. "Maiks5" soll der „sympathischste Wartesaal“ des Bahnhofs werden.

  • Erstes glutenfreies Lokal eröffnet im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe
  • Sohn von Betreiber leidet selbst unter Zöliakie
  • Neueröffnung am Dienstag, 18. Februar 2020

Kassel - Auf so ein Lokal, wie es seine Eltern am Dienstag (18. Februar) im ICE-Bahnhof Wilhelmshöhe eröffnen, warten Patienten wie Michel Thiele seit Jahren in Kassel. Der Zehnjährige aus Niedenstein leidet unter Zöliakie. Ein Jahr lang dauerte es, bis die Ärzte bei ihm die chronische Unverträglichkeit gegenüber dem Klebereiweiß im Getreide diagnostizierten.

Acht Monate lang konnte Michel nicht in die Schule gehen. Mittlerweile ist er wieder fit, weil er sich glutenfrei ernährt. Ein Prozent der Bevölkerung leidet wie Michel an Zöliakie. Dazu kommen immer mehr Menschen, die auf Gluten verzichten, weil sie sich ein gesünderes Leben versprechen.

Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe: Neues glutenfreies Lokal am ICE-Bahnhof

Für all sie könnte „Maiks5“ im ICE-Bahnhof nun Treffpunkt werden. Das Café und Restaurant an der Ostseite ist Kassels erstes komplett glutenfreies Lokal. So sagen es jedenfalls Michels Eltern Melanie und Maik - wenngleich es bereits das japanische Restaurant Ginko gibt, das ebenfalls verspricht, bei Zutaten und Produktion garantiert glutenfrei zu sein. Wie das neue „Maiks5“.

Der Name verweist darauf, dass das neue Lokal bereits die fünfte Geschäftsidee des Unternehmerpaars aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist. Vor 19 Jahren eröffnete Maik Thiele den Brezelpoint im ICE-Bahnhof, wo heute seine Frau tätig ist. Er selbst arbeitet in seiner Espresso-Bar im Ratioland in Baunatal. Außerdem schult er Baristas. Dazu kommt noch eine Rösterei.

Neueröffnung im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe: „Sympathischster Wartesaal des Bahnhofs“

Die Räume von „Maiks5“ hat er schon seit 2008 als Lager angemietet. Nun sollen sie zum „sympathischsten Wartesaal des Bahnhofs“ werden, der auf viele Besucher nicht gerade einladend wirkt. Sieben Tage in der Woche gibt es von 9 bis 19 Uhr neben Kaffee, Kuchen und Brezeln vor allem süße Schnitten und Rührei-Angebote. Im Frühjahr wird die Eis-Saison eröffnet. Auf dem Bahnhofsvorplatz sollen dann 50 Gäste an Tischen sitzen können.

Zehn Mitarbeiter beschäftigt das Paar mittlerweile. Trotzdem haben Melanie und Maik alle Hände voll zu tun. Die 39-Jährige steht in der Woche schon um 1.15 Uhr auf. Lediglich der Sonntag ist für die Familie frei, die ihr Leben wegen Michels Zöliakie auf glutenfrei umgestellt hat. „Wir campen jetzt lieber und nehmen uns alle Lebensmittel mit“, sagt Melanie.

"Maiks5" - erstes glutenfreies Lokal eröffnet im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe 

Mit „Maiks5“ will das Paar aber nicht nur Gäste locken, die ebenfalls an Glutenunverträglichkeit leiden. „Genuss ohne Gluten hat nichts mit Verzicht zu tun“, heißt es auf einem Info-Blatt, das den gezeichneten Michel mit Baseball-Kappe zeigt.

„Maiks5“ im ICE-Bahnhof: Eröffnung morgen, 9 Uhr, mit 30 Prozent Rabatt auf alle Kaffee-Angebote. maiks5.de

Video: Sind glutenfreie Lebensmittel wirklich gesünder?

Von Matthias Lohr

Leerer Magen am Sonntag? Wo kann ich einkaufen in Kassel? Die Rossmann-Filiale am Willy-Brandt-Platz im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe hat sonntags geöffnet, wie auch einige andere Läden in der Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.