Bahnstreik: Hauptwelle soll erst am Nachmittag kommen

Kassel. Die Gewerkschaft GDL hat ihre Mitglieder erneut zum Streik aufgerufen. Bis in die Nacht zum Samstag, 2 Uhr, sind die Lokführer im Ausstand. In Nordhessen sind wieder die Regionalzüge der privaten Bahngesellschaft Cantus betroffen.

Die Auswirkungen sind zunächst noch nicht so stark wie bei der zweitägigen Arbeitsniederlegung Anfang April. Bis Donnerstagmittag fielen lediglich fünf Züge auf den Linien zwischen Kassel, Fulda und Göttingen aus. „Die Hauptwelle kommt erst am Nachmittag“, kündigte der stellvertretende GDL-Bezirksvorsitzende Thomas Hupfeld an.

Die Gewerkschaft habe in den vergangenen Tagen weitere Mitglieder geworben, die sich nun am Streik beteiligen würden. Hupfeld geht davon aus, dass noch mehr Cantus-Züge ausfallen werden als vor zwei Wochen.

Passagiere können sich im Internet auf www.nvv.de und www.cantus-bahn.de sowie beim NVV-Service-Telefon, 01 80/2 34 01 80, über aktuelle Zugausfälle informieren (6 Cent aus dem Festnetz, Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute). (mcj)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.