Bald zieht das Glinicke Autohaus Hessenkassel / Seat in neue Räume um

„Wir geben Gas“

+
Den Seat Tarraco kann man im Glinicke Autohaus Hessenkassel an der Leipziger Straße bewundern.   

Kassel. Die Nachfrage nach Seat-Modellen ist in den vergangenen drei Jahren stetig gewachsen“, sagt Patrik Rohde, Verkaufsleiter im Glinicke Autohaus Hessenkassel an der Leipziger Straße.

Der Höhenflug der erfolgreichen, jungen Marke der Volkswagen-Familie wird in der ersten November-Hälfte neuen Schub erhalten. Dann zieht Seat in rundum erneuerte und nach Vorgaben des Herstellers eingerichtete Ausstellungsflächen im Autohaus Hessenkassel um. „Wir planen schon die Einweihung. Am Eröffnungstag wird es attraktive Angebote geben“, kündigt Rohde an.

Download 

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Seat zieht in die ehemaligen Räume des Peugeot Autohauses, das bereits in das umgebaute ehemalige Autohaus Glinicke British Cars an der Leipziger Straße umgezogen ist. Seit vier Wochen laufen die Umbauarbeiten für Seat unter Hochdruck. Die Kunden erwarten in dem neuen Seat-Autohaus ein angenehmes, helles Ambiente und die Möglichkeit, sich wetterunabhängig im Show-Room unter einem guten Dutzend Fahrzeugen umzuschauen. Der Verkaufspavillon, in dem die Kunden bisher beraten werden, gehört dann der Vergangenheit an. Im neuen Seat-Autohaus wird es drei Verkaufs- und Beratungsarbeitsplätze geben. Das werde den Kunden Wartezeit ersparen, sagt Rohde. Auf einer Highlight-Fläche wird die Marke, die vor allem bei jungen und junggebliebenen Auto-Fans beliebt ist, ihre Spitzenmodelle präsentieren. Auch Fahrzeuge der sportlichen Marke Cupra werden dort zu finden sein. Alles in allem: Rohde und sein Team wollen weiter Gas geben. Ansonsten erwartet die SEAT-Kunden wie bisher der vorbildliche, zentrale Service des Autohauses Hessenkassel.

Auch die Ausstellungsfläche im Außenbereich bleibt erhalten. Glinicke Seat hat ständig 50 bis 60 Neufahrzeuge, sowie eine Auswahl an Tageszulassungen im Bestand. „Mit etwas Glück kann man sein Traumauto gleich mitnehmen“, sagt Rohde. Ein Besuch im neuen Glinicke Seat-Autohaus lohnt sich allemal: Im Februar wird der neue, rein elektrische „Mii electric“ vorgestellt. Und nächstes Frühjahr hat der neue Seat Leon Premiere. Den Seat Tarraco, den günstigen SUV mit dem großen Raumangebot, kann man schon jetzt dort bewundern.  pdi

Unsere Werbepartner

Anzeige HNA stark vor Ort Škoda Image B93 H100 4c korr.ai © 
 © 
 © 
 © 
 © 
NGI_BGI_Stark_vor_Ort_HNA_88_5x100mm.indd © 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.