GWH investiert 700 000 Euro in die Sanierung der Brückenhofsiedlung

Balkone werden verglast

Mit Hilfe einer Mastkletterbühne werden die Balkone am 14-stöckigen GWH-Mietshaus Brückenhofstraße 68 in Oberzwehren verglast. Auf der Arbeitsplattform (von links) Mieter Lothar Osdarty, Betonsanierer Franz Ballog, Architekt Friedhelm Schmidt und Kassels GWH-Chef Stefan Bürger. Foto: Oschmann

Oberzwehren. Die Arbeiten an der Westfassade des Hause Brückenhofstraße 68 sind in vollem Gange: 41 Balkone sollen bis zum Frühjahr verglast werden. Knapp 700 000 Euro investiert die Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft Hessen (GWH) in dieses Projekt, das im Februar nächsten Jahres abgeschlossen sein soll, erläutert GWH-Geschäftsführer Stefan Bürger.

Vor sieben Jahren hatte das Wohnungsunternehmen die Balkone des Hauses Brückenhofstraße 76 verglast. Weitere Arbeiten sind geplant.

Zum Abschluss wolle man an dem Haus sogenannte Effektbeleuchtung installieren, die schmalen hellen Leuchtbänder, die das Haus im Brückenhof auch nachts zum Blickfang machen sollen.

Eingebaut werden an den Balkonen Einscheiben-Sicherheitsglaswände zum Aufschieben. Damit kann so etwas wie Wintergartenatmosphäre entstehen, auf die sich zum Beispiel Mieter Lothar Osdarty, der im 14. Stock des Hauses wohnt, freut.

Für Passanten ist derzeit Blickfang die 25 Meter breite Mastkletterbühne an der Hausfassade, die nur Betonsanierer Franz Ballog steuern darf. Auf ihr erreicht man sozusagen stufenlos jede Etage.

Die Arbeitsplattform, ausgeliehen für 25 000 Euro, sei effektiver als ein riesiges Gerüst an die Fassade zu stellen, erläutert Architekt Friedhelm Schmidt. Man spare durch die Arbeitsplattform zwei Monate Bauzeit.

Die Miete für die Wohnungen werde sich nach Abschluss der Arbeiten um eine Summe zwischen 11 und 21 Cent pro Quadratmeter erhöhen, sagt Bürger. (pom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.