32 Streetballer bestreiten Deutschlandfinale des „Red Bull King of the Rock“ in der Elwe

Basketball hinter Gittern

+
Im Einsatz: Der deutsche Nationalspieler Robin Benzing (Mitte) in der Elwe mit der Hip-Hop-Band Eljot Quent.

Kassel. Nach der Tattoo- und Piercingmesse steht der Elwe das zweite Großereignis ins Haus: Im Hof des ehemaligen Untersuchungsgefängnisses an der Leipziger Straße 11 (Unterneustädter Kirchplatz) messen sich am Samstag, 27. August, ab 20 Uhr 32 Streetballer aus der gesamten Bundesrepublik beim Deutschlandfinale von Red Bull King of the Rock.

Der Gewinner bekommt ein Ticket fürs Weltfinale mit Basketball-Star Rajon Rondo am 24. September im legendären Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz in den USA, in dem auch Al Capone einsaß.

Bei sieben Qualifikationsspielen haben die deutschen Finalisten bereits gezeigt, was sie können. In Städten wie Hamburg und München haben sie sich jeweils gegen bis zu 64 Streetballer durchgesetzt. Hinter den Gefängnismauern der Elwe, in der bis vor zwei Jahren noch schwere Jungs einsaßen, wird die Konkurrenz noch härter sein. Mit dabei: Basketball-Nationalspieler Robin Benzing. Der Hesse wird das Finale in der Elwe begleiten.

In Viertelfinalspielen, Halbfinalen und dem Endspiel wird der „Red Bull King of the Rock“ von Deutschland nach dem K.o.-System ausgespielt. Dazwischen werden Asse wie Benjamin Salu Tadi, Gewinner bei den Offenen Deutschen Dunking-Meisterschaften, zeigen, wer am besten Bälle versenken kann.

Wenn der Streetball-König gekürt ist, steigt im Soda (Friedrich-Ebert-Straße 18) ab 23 Uhr eine Aftershow-Party mit DJ Ron und DJ Special K, laut Ankündigung „mit feinsten Hip-Hop-Tunes“. Eintritt: 7 Euro.

Wer die Streetballer in dem ehemaligen Untersuchungsgefängnis anfeuern und sich den Einlass schon mal sichern will, sollte sich vorab unter www.redbull.de/redbullkingof therock für die Gästeliste anmelden.

400 Zuschauerplätze sind in der Elwe reserviert, der Eintritt ist frei. Für alle, die sich einen Platz auf der Gästeliste gesichert haben, öffnen sich die Gefängnistore ab 18.30 Uhr, für alle anderen ab 19 Uhr. (els)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.