Batman-Start ohne besondere Vorkehrungen

Kassel. Nach den Morden bei der Kino-Premiere des Batman-Films „The Dark Knight Rises“ in Aurora im US-Bundesstaat Colorado planen die Kasseler Kinos keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen für ihre Filmvorstellungen.

Bei der Kino-Preview heute Abend im Cineplex-Capitol, das „The Dark Knight Rises“ ab 18 Uhr im Dreierpack mit den Filmen „Batman Begins“ und „The Dark Knight“ zeigt, wird laut Theaterleitung kein Sicherheitspersonal eingesetzt.

Auch das Cinestar am Karlsplatz verzichtet auf besondere Sicherheitsmaßnahmen. Im Cinestar wird der neue Batman-Film heute gemeinsam mit „The Dark Knight“ ab 20.30 Uhr und als Preview in der Nacht zu Mittwoch ab 0.01 Uhr gezeigt.

In Aurora hatte der 24-jährige Student James Holmes bei der Batman-Premiere in der Nacht zu Freitag wahllos ins Publikum geschossen. Er wird beschuldigt, zwölf Menschen getötet und 58 weitere verletzt zu haben. (sal/dpa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.