Bundespolizei Kassel sucht blonden Verdächtigen

Dieb stahl Batterien aus 32 Lokomotiven

Kassel. 32 Batterien soll ein unbekannter Dieb aus Lokomotiven gestohlen haben, die auf einer Gleisanlage nahe Mombachstraße/Wolfhager Straße in Kassel standen.

Ein Zeuge habe am Mittwochnachmittag beobachtet, wie sich ein Verdächtiger mit einer Batterie vom Tatort entfernt habe, teilte der Sprecher der Bundespolizeiinspektion Kassel Klaus Arend mit. Zurück ließ der Dieb eine Batterie sowie eine Sackkarre, die er offensichtlich zum Abtransport genutzt habe.

Die Bundespolizei habe beide Gegenstände sichergestellt. Angaben über die entstandene Schadenshöhe wurden zunächst nicht bekannt. Anhand der Zeugenbeschreibung suchen die Ermittler nach folgendem Verdächtigen: 1,75 Meter groß, blonde Haare, hellblaue Arbeitshose, dunkelblauer Blouson. Die Bundespolizeiinspektion Kassel ermittelt und hofft auf Hinweise, insbesondere falls die Batterien zum Verkauf angeboten werden. (clm)

 Hinweise: Bundespolizei Kassel, Tel. 05 61 / 81 61 60

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.