Baustellen an Straßen

Diese Bauarbeiten sorgen 2022 für Sperrungen und Verkehrsbehinderungen in Kassel

Wolfhager Straße in Kassel
+
Kurzfristige Vollsperrung: Am kommenden Samstag wird hier ein Gerüst aufgebaut. Dann ist die Wolfhager Straße im Bereich der „Drei Brücken“ für 15 Minuten gesperrt.

In Kassel gibt es 2022 mehrere größere Baustellen. Wo es Sperrungen und Verkehrsbehinderungen geben wird.

Kassel – An der Wolfhager Straße in Kassel wird es in den kommenden Monaten gleich an zwei Stellen größere Baustellen geben. Auch an der Friedrich-Ebert-Straße und der Frankfurter Straße muss man mit Behinderungen rechnen. Hier die Übersicht zu den größeren Baustellen in Kassel, die nicht alle bis zum documenta-Start am 18. Juni fertig werden. Der Verkehr in Kassel wird auch darüber hinaus belastet sein.

 Bauarbeiten in Kassel: Wolfhager Straße I

Anderthalb Jahre sind für den Neubau der Überführungen im Bereich der „Drei Brücken“ vorgesehen. Hier investiert die Deutsche Bahn 30 Millionen Euro. Der neue Tunnel an der Wolfhager Straße soll mehr Platz für Autos, Fahrradverkehr und Fußgänger bieten. Auch Straßenbahngleise wären hier möglich. Bereits am 8. Januar gibt es Vorarbeiten. Dann wird ein Baugerüst aufgestellt. Im Verlauf dieses Samstages muss die Wolfhager Straße in Höhe der „Drei Brücken“ komplett gesperrt werden – also auch für Fußgänger. Allerdings nur für 15 Minuten. Voraussichtlich wird das am Vormittag in einem Zeitkorridor zwischen 10 und 11 Uhr sein. Danach kommt man hier vorerst wieder ohne größere Behinderungen durch.

 Bauarbeiten in Kassel: Wolfhager Straße II

Im Frühjahr gibt es an der Wolfhager Straße eine weitere größere Baustelle. Nach Angaben von Jörg Schüßler vom städtischen Straßenverkehrs- und Tiefbauamt betrifft das den Abschnitt zwischen der Feuerwehr und der neu gebauten Arbeitsagentur. Hier verlegen die Städtischen Werke Fernwärmeleitungen. Mindestens eine Fahrspur pro Richtung bleibt während der Arbeiten offen. Trotzdem gibt es durch die Baustelle Einschränkungen. Eigentlich waren die Arbeiten bereits für 2021 vorgesehen. Weil es Lieferengpässe gab, mussten sie verschoben werden. Rechtzeitig vor Beginn der documenta soll die Baustelle abgeschlossen sein.

  Bauarbeiten in Kassel: Frankfurter Straße

Seit Jahren werden in verschiedenen Bauabschnitten die Versorgungsleitungen entlang der Frankfurter Straße erneuert. Ab dem Frühjahr ist der Bereich zwischen der Knorrstraße und der Credéstraße an der Reihe. Da muss man dann erneut mit Behinderungen rechnen.

 Bauarbeiten in Kassel: Friedrich-Ebert-Straße

Sobald es das Wetter im neuen Jahr zulässt, beginnen Arbeiten an der Friedrich-Ebert-Straße im Abschnitt zwischen der Haltestelle Annastraße und dem Karl-Marx-Platz. Hier erneuert die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) die in die Jahre gekommenen Gleise. Gleichzeitig sollen ausgewiesene Bereiche für den Radverkehr eingerichtet werden. Im weiteren Verlauf der Straße stadteinwärts ist das bereits der Fall.

Mit dem Kassel-Newsletter verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region.

 Bauarbeiten in Kassel: Forstbachweg

Seit Jahr und Tag sorgt die Brücke über den Wahlebach für eine Engstelle am viel befahrenen Forstbachweg. Jetzt soll ein Neubau für Entlastung sorgen. Baustart für die neue Brücke ist im Mai.

 Bauarbeiten in Kassel: Königinhofstraße

Der Abschnitt von der Hafenstraße am Obi-Baumarkt vorbei bis zur Königinhofstraße ist eine Dauerbaustelle. Hier werden alle Versorgungsleitungen erneuert. Zudem ist ein neuer Fahrradweg geplant. Langsam geht es auf die Zielgerade. (Thomas Siemon)

2022 wird bei der Deutschen Bahn wieder gebaut: An diesen Bahnhöfen und Strecken in Hessen und Deutschland brauchen Reisende Geduld. Um Radfahrer und Fußgänger zu schützen, entwickelt die Universität Kassel ein Warnsystem für das Smartphone.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.