Verkaufsfläche an der Leuschnerstraße wird mit 1500 Quadratmetern doppelt so groß wie bisher

Leuschnerstraße: Baubeginn für Einkaufsmarkt ist 2014

Kassel. Auf dem Gelände des Rewe-Marktes an der Leuschnerstraße 82 soll ein 1500 Quadratmeter großer Neubau entstehen. Architekt Bernd Stiebing und Bauherr Karl Schuch stellten im Ortsbeirat Süsterfeld-Helleböhn erste Pläne vor.

Die neuen Verkaufsräume werde man hell und großzügig gestalten, sagte Stiebing. Da der bisherige Supermarkt durch den Neubau frei werde, ziehe der Getränkemarkt in das 800 Quadratmeter große Gebäude. „Somit steht der alte Getränkemarkt leer, da möchten wir einen Fachmarkt unterbringen“, berichtete Stiebing.

Für Vorschläge sei man offen. Die Zufahrt für die Lkw, die den Markt beliefern, bleibe im vorderen Bereich des Geländes neben dem bisherigen Supermarkt. Dann müssten die Lkw-Fahrer zwar weiterhin rückwärts auffahren. „Aber wenn wir die Rampe an den Glöcknerpfad verlegen würden, wäre das eine zu große Lärmbelästigung für die Anwohner“, sagte Striebing. Baubeginn wird 2014 sein. Die Stadt habe bereits ihre Zustimmung für den Verkauf der Freifläche neben dem jetzigen Supermarkt signalisiert.

Der Ortsbeirat befürwortet das Vorhaben. Helmut Alex und Wolfgang Schwieder (beide SPD) baten Stiebing und Schuch, bei der Rewe-Gruppe ein gutes Wort für den Erhalt des kleinen Rewe-Marktes an der Leuschnerstraße 99 einzulegen. Der Markt sei für Fußgänger eine wichtige Einkaufsquelle. Der Betreiber werde sich in den nächsten Jahren zurückziehen, sagten sie. (ppu)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.