2016 gibt es wieder 110 Plätze

Bauland in Kassel ausverkauft: 593 stehen auf der Warteliste

Kassel. Wer in Kassel bauen will, der muss sich hinten anstellen: Auf der Warteliste für Bauplätze stehen 593 Interessenten – in den meisten Fällen sind dies Familien. Frühestens 2016 gibt es von der Stadt wieder ein nennenswertes Baulandangebot.

Die acht städtischen Bauplätze, die 2014 vermarktet werden, sind nämlich alle schon reserviert und für 2015 sind nur sechs im Angebot. Dies sagte Stadtkämmerer Dr. Jürgen Barthel (SPD) im Grundstücksausschuss.

Die Nachfrage nach Bauland wird immer größer. Vor anderthalb Jahren standen noch 370 Namen auf der städtischen Warteliste. Unverändert sind hingegen die Präferenzen: Immer noch wollen zwei Drittel am liebsten im Kasseler Westen bauen. Kämmerer Barthel machte klar, dass Bauland „dringend nötig“ sei, um die Einkommensteuereinnahmen der Stadt zu erhöhen. Er sieht die Versäumnisse in der Vergangenheit, da für die Baulandentwicklung und Erschließung ein mehrjähriger Vorlauf nötig sei. Nach Auskunft von Stadtbaurat Christof Nolda (Grüne) sind in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt 85 Bauplätze pro Jahr entwickelt worden.

Für nächstes Jahr ist das Angebot der Stadt überschaubar: sechs Bauplätze in Philippinenhof-Warteberg (Am Sandkopf). Mehr Bauwillige können sich für 2016 eine Chance ausrechnen. Dann werden in Bettenhausen (Vor dem Osterholz) 110 Bauplätze für 150 Wohneinheiten vermarktet. Dort liegen die Bodenrichtwerte bei 85 Euro pro Quadratmeter. Für die Zeit nach 2016 sind mehrere Hundert Bauplätze in Planung: 120 sind in Harleshausen (Zum Feldlager) in Vorbereitung, im Fasanenhof (Am Felsenkeller) sollen Flächen für bis zu 80 Wohneinheiten entstehen, und am nördlichen Ortsrand von Nordshausen will die Stadt zwei an die Dönche angrenzende Flächen für insgesamt bis zu 170 Wohneinheiten schaffen.

Von Bastian Ludwig

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.