Neuer Wohn- und Gewerbekomplex wird an der Ecke Sophienstraße errichtet

Baustart am Königstor im Sommer

Teile der Gebäude abgerissen: Die Häuser im Hintergrund sollen zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls weichen. Foto: Malmus

Kassel. Mit dem Abriss der bestehenden Gewerbeimmobilien ist auf dem Grundstück am Königstor / Ecke Sophienstraße bereits vor Wochen begonnen worden.

Im Sommer soll auf dem Areal der erste Bauabschnitt eines neuen Wohn- und Gewerbekomplexes starten. Er besteht aus vier direkt aneinanderstehenden Gebäuden mit insgesamt 33 Eigentumswohnungen.

„Die vier Häuser werden in zwei Bauabschnitten errichtet. Die ersten beiden Gebäude entstehen ab Sommer 2015 und sind Ende 2016 fertiggestellt“, sagt Ralf Morold vom Immobilienbüro Hödtke & Morold, das die Vermarktung des Projekts übernommen hat. Der zweite Bauabschnitt mit zwei weiteren Häusern solle ein Jahr später beginnen und bis Ende 2017 fertig sein.

Zwei Bauabschnitte

Hintergrund der Aufteilung in zwei Bauabschnitte sind bestehende Mietverträge der Gewerbetreibenden in den noch nicht abgerissenen Immobilien. Dazu zählen etwa die Xallo-Bar, ein Golf-Geschäft und ein Spielcasino. Im Erdgeschoss des Neubaus soll sich zukünftig wieder Gewerbe ansiedeln.

Die barrierefreien Eigentumswohnungen werden Größen zwischen 100 bis 200 Quadratmeter haben. Zudem wird hinter den Häusern eine Tiefgarage mit 37 Stellplätzen entstehen. Deren Dach soll begrünt werden.

So soll er aussehen: Der Neubau erstreckt sich über die Ecke Königstor / Sophienstraße. Er soll in zwei Bauabschnitten bis Ende 2017 fertiggestellt werden und besteht aus vier direkt aneinanderstehenden Gebäuden mit separaten Eingängen. Illustration: ANP

„Die Wohnungen stehen ausschließlich zum Verkauf, jedoch denke ich, dass aufgrund der aktuellen Situation der Niedrigzinslage zahlreiche Kapitalanleger an Wohnungen im Stadtzentrum interessiert sein werden, welche dann wiederum zur Vermietung stünden“, sagt Vermarkter Morold. Das Königstor entwickele sich auch durch die Ansiedlung der Wingas-Zentrale positiv.

Geplant wurde das Projekt an der Königsstraße 45 vom Kasseler Architekturbüro ANP. Zum Investitionsvolumen macht der Investor, der nicht genannt werden möchte, keine Angaben.

Dieser hatte das Areal vor einigen Monaten erworben und bis zuletzt mit den bestehenden Mieter über eine vorzeitige Beendigung der bestehenden Mietverträge verhandelt, um abreißen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.