Herbstferien

Baustellen in Kassel: Auto- und Bahn-Verkehr beeinträchtigt

Baustellenschild
+
Wegen Bauarbeiten müssen Autofahrer in Kassel in den Ferien mit Behinderungen rechnen.

In den Herbstferien wird kräftig gebaut auf und an Kasseler Straßen. Wir geben einen Überblick über die aktuellen Baustellen.

Baustelle auf der Leuschnerstraße wandert

Im Zusammenhang mit dem Umbau des lange Zeit leer stehenden Magazinhofs kommt es auf der Leuschnerstraße in Höhe der Eugen-Richter-Straße zu Änderungen für den Autoverkehr und für Fahrgäste der Buslinie 11. Damit ohne Pause weitergebaut werden kann, wird kommende Woche mit Vorarbeiten für den vierten Bauabschnitt begonnen, teilte die Stadt Kassel mit. Das erwartet Autofahrer dann:

  • Änderung ab Montag: Von Montag, 5. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 9. Oktober, wird auf der Leuschnerstraße im Bereich zwischen Eugen-Richter-Straße und Meißnerstraße gearbeitet. Daher können Autofahrer nicht mehr von der Leuschnerstraße nach links auf die Eugen-Richter-Straße abbiegen. Der Verkehr in Richtung Eugen-Richter-Straße wird über die Heinrich-Schütz-Allee und die Druseltalstraße umgeleitet. Radfahrer können weiter auf dem den genannten Abschnitt der Leuschnerstraße fahren. Für Fußgänger gibt es Gehwege auf beiden Seiten.
  • Änderung ab 9. Oktober: Im dritten Bauabschnitt ist die Querung des Einmündungsbereichs Leuschnerstraße/Eugen-Richter-Straße vorgesehen. Die Arbeiten beginnen am Freitag, 9. Oktober, 10 Uhr, und enden voraussichtlich am Sonntag, 18. Oktober, 20 Uhr. In diesem Zeitraum muss die Eugen-Richter-Straße im Einmündungsbereich zur Leuschnerstraße gesperrt werden. Die Ein- und Ausfahrt auf die/aus der Eugen-Richter-Straße ist während der Zeit nicht möglich. Der Verkehr wird in beide Richtungen über die Heinrich-Schütz-Allee und die Druseltalstraße umgeleitet. Der Geradeausverkehr auf der Leuschnerstraße ist von der Sperrung nicht betroffen.
  • Änderung ab 19. Oktober: Wenn die Sperrung der Einmündung Eugen-Richter-Straße am 18. Oktober aufgehoben wird, wird der Verkehr ab Montag, 19. Oktober, bis voraussichtlich Freitag 6. November, analog der Verkehrsführung des Zeitraums 5. bis 9. Oktober geführt.
  • Änderung im ÖPNV: Die Haltestelle „Helleböhn“ in Richtung „Bahnhof Wilhelmshöhe“ wird von Bussen der Linie 11 in der Zeit von Montag, 5. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 27. November, nicht angefahren. Die Haltestelle „Helleböhn“ für die Busse Richtung Dez bleibt am gewohnten Ort.

Hintergrund für die Bauarbeiten ist der Anschluss des Magazinhofs an das Fernwärmenetz. Dafür verlängern die Städtischen Werke das bestehende Netz auf einer Länge von etwa 500 Metern. Die Bauarbeiten haben Ende Juni begonnen und sollen bis Dezember abgeschlossen sein. Sie liegen laut Stadt im Zeitplan.

Nächtliche Arbeit an der Holländischen Straße

Wegen Leitungsverlegungen kommt es auf der Holländischen Straße zwischen Helmholtzstraße und Wiener Straße nachts zu Behinderungen. Die Arbeiten finden von Montag, 5. Oktober, bis Freitag, 30. Oktober, jeweils zwischen 20 und 6 Uhr, statt.

Die rechte Geradeausspur stadtauswärts wird jeweils gesperrt. Fußgänger werden im Bereich der Haltestelle über diese umgeleitet, in den übrigen Bereichen wird ein Ersatzgehweg auf der Fahrbahn eingerichtet.

Bauarbeiten in den Herbstferien im Druseltal

Der Lärm durch quietschende Straßenbahnen an der Endhaltestelle im Druseltal soll deutlich reduziert werden. Dafür will die Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) in den Herbstferien sorgen. Geplant ist der Einbau einer neuen Schmieranlage sowie der Austausch abgefahrener Gleise und einer Weiche. Deshalb können die Bahnen und Busse die Endhaltestelle von Dienstag, 6. Oktober, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 18. Oktober, Betriebsende, nicht nutzen.

  • Die Bahnen der Linie 4 enden in dieser Zeit an einer wegen der Bauarbeiten in der Endhaltestelle installierten Kletterweiche in der Hugo-Preuss-Straße, wo sie ihre Fahrtrichtung ändern. Die KVG errichtet für die Fahrgäste kurz vor der Einmündung zur Druseltalstraße eine Ersatzhaltestelle.
  • Die Busse der Linien 21 und 22 umfahren den Bereich der Endhaltestelle Druseltal und halten ebenfalls an Ersatzhaltestellen am Fahrbahnrand unterhalb der Einmündung der Hugo-Preuss-Straße.
  • Für die Busse der Linien 51, 52 und 53 entfällt ebenfalls die Endhaltestelle Druseltal in beiden Richtungen. Der Pkw-Verkehr wird ab Dienstag, 6. Oktober, durch eine Baustellenampel einspurig auf einer Länge von etwa 100 Metern am Baufeld vorbeigeführt.
  • Die Einmündung der Elgershäuser Straße zur Straße Im Druseltal ist für die Dauer der Bauarbeiten bis Montag, 19. Oktober, gesperrt, die Ein- und Ausfahrt ist nicht möglich.
  • Eine Umleitung über die Druseltalstraße und Konrad-Adenauer-Straße wird in beide Richtungen ausgeschildert. Darüber hinaus kann aus beiden Richtungen der Straße Im Druseltal nicht in die Hugo-Preuß-Straße eingefahren werden, weil hier die KVG die Kletterweiche einbaut.
  • Eine Umleitung über die Druseltalstraße und die Baunsbergstraße sowie die Straße An den Eichen und Brabanter Straße wird ausgeschildert. Die Ausfahrt aus der Hugo-Preuß-Straße ist weiter möglich.

Der Einbau und der Ausbau der Kletterweiche muss nachts erfolgen, was in den Nächten vom 5. auf den 6. und vom 18. auf den 19. Oktober mit Lärm verbunden sein wird. Die KVG bittet die Anwohner, dies zu entschuldigen.

Geänderte Verkehrsführung auf der Friedrich-Ebert-Straße

Wegen zwei Störungen an der Fernwärmeleitung in der Friedrich-Ebert-Straße muss von Montag, 12. Oktober, bis voraussichtlich Freitag, 23. Oktober, die Verkehrsführung in stadtauswärtiger Richtung zwischen der Friedrich-Ebert-Straße 84 und der Querallee geändert werden.

Der Verkehr kann dann nicht mehr über die Haltestelle „Querallee“ fahren, sondern wird zusammen mit der Straßenbahn neben der Haltestelle auf den Gleisen geführt.

Anlieger können ihre Gebäudezufahrten erreichen, auch die Straßenbahnen befahren die Strecke weiterhin. Der stadteinwärtige Verkehr auf der Friedrich-Ebert-Straße ist von dieser Maßnahme nicht betroffen.

Straße „Am Fasanenhof“ in beide Richtungen gesperrt

Die Fahrbahndecke der Straße „Am Fasanenhof“ wird in zwei Teilbereichen saniert. Die Sanierung erfolgt in zwei Bauabschnitten. Die Länge der Bauabschnitte beträgt etwa 80 Meter. Für die Bauarbeiten muss die Straße jeweils in beide Richtungen für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die Bauarbeiten des 1. Bauabschnitts zwischen Ihringshäuser Straße und Kolitzstraße werden von Montag, 5. Oktober, bis Freitag, 9. Oktober, ausgeführt, die Bauarbeiten des 2. Bauabschnitts vor dem Einmündungsbereich in die Fuldatalstraße von Montag, 12. Oktober, bis Freitag, 16. Oktober.

Bauarbeiten in der Eisenschmiede

Wegen Leitungsverlegungen kommt es in der Eisenschmiede zwischen Bunsenstraße und Holländischer Straße nachts zu Behinderungen. Die Eisenschmiede muss mit den Leitungen vollständig gequert werden. Die Arbeiten finden von Montag, 5. Oktober, bis Donnerstag, 8. Oktober, jeweils zwischen 21 und 6 Uhr, statt.

Die Eisenschmiede wird jeweils halbseitig gesperrt und der Verkehr über die Gegenfahrbahn geführt. Es ist sichergestellt, dass sämtliche Fahrbeziehungen, wenn auch mit verkürzten Fahrspuren, erhalten bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.