Fortschritte an Frankfurter Straße

Baustelle an der Trompete: Ende Juni endlich wieder alles frei

Kassel. Die Kanalarbeiten an der Kreuzung Frankfurter Straße Straße/Fünffensterstraße (Trompete) gehen in den Endspurt. Alle, die sich Tag für Tag im Berufsverkehr durch Kassel quälen, können bald aufatmen.

„Wenn jetzt kein Unwetter oder sonst etwas dazwischenkommt, sind wir Ende Juni fertig“, sagt Kassels Baurat Christof Nolda (Grüne).

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag gab es immer wieder bange Blicke zum nahezu schwarzen Gewitterhimmel. Kassel kam aber glimpflich davon, auch für den Kanalbau war das eine gute Nachricht. Dort gab es bereits eine unliebsame und zeitraubende Überraschung. „Mit dem uralten Kanal, der in keiner Karte verzeichnet war, hat niemand gerechnet“, sagt Jürgen Freymuth, der Leiter von Kasselwasser.

Lesen Sie auch:

- Lange Staus drohen: Frankfurter Straße wegen Kanalarbeiten einspurig

- Trotz Baustelle: Engpass an Trompete entschärft

Der Kanal, der in Aufzeichnungen von 1870 noch nicht erwähnt wird und deshalb entsprechend alt sein muss, hat für vier Wochen Verzögerung am Bau gesorgt.

Seit Oktober 2013 erneuert Kasselwasser auf einer Strecke von 270 Metern die Kanalisation im Zentrum der Stadt. Die Kosten in Höhe von 1,2 Millionen Euro sind nur ein Bruchteil der Summe, die die Modernisierung der Kanäle zwischen Altmarkt und Trompete bislang gekostet hat. In den vergangenen zehn Jahren waren das elf Millionen Euro. Bis zum Ende der Bauarbeiten sollten sich die Behinderungen nach Einschätzung der Verkehrsbehörde in Grenzen halten. Derzeit laufe es trotz der Absperrung recht gut. Das war nicht immer so. Zu einem regelrechten Verkehrschaos kam es im April, als ein Schwertransport mit Betonteilen für den Kanal ausgerechnet im morgendlichen Berufsverkehr die Fahrbahn blockierte.

Spätestens ab September muss wieder verstärkt mit Staus gerechnet werden. Dann soll der Umbau der Altmarkt-Kreuzung beginnen.

Von Thomas Siemon

Fotos von der Baustelle

Baustelle an der Trompete kommt voran

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.