Standortpartnerschaft zum Tag der offenen Tür am Sonntag, 26. September, im Industriepark Kassel

KVG baut Zelt für Besucher auf

Freuen sich über die Partnerschaft zwischen KVG und Netzwerk Industriepark Kassel ( von links): Helmut Lagler (Geschäftsführer Lagler Informationssysteme), Netzwerk-Sprecher Christoph Külzer-Schröder, Wirtschaftsförderer Kai Lorenz-Wittrock, KVG-Vorstand Dr. Thorsten Ebert und Heidi Lagler-Haas (Geschäftsführerin Lagler Informationssysteme). Foto: Malmus

Kassel. Die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) hat mit dem Netzwerk Industriepark Kassel eine Standortpartnerschaft geschlossen. Zum diesjährigen Tag der offenen Tür im Industriepark am Sonntag, 26. September, wird die KVG ein großes Zelt am Unternehmensmarktplatz aufstellen, das die zentrale Anlaufstelle der Großveranstaltung werden soll.

„Wir sind sehr froh, dass dieses bedeutende Engagement der KVG auch bei der Veranstaltung 2010 diesen wichtigen Bestandteil der Veranstaltung ermöglicht“, sagt Kai Lorenz-Wittrock, stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel.

Der Unternehmensmarktplatz mit dem großen Zelt war 2009 erstmals durch die Unterstützung der Firma Lagler Informationssysteme realisiert worden und hatte sich direkt zu einem der Hauptanziehungspunkte entwickelt. Dort wird am offenen Sonntag auf der Bühne die Eröffnung gefeiert sowie Firmentreffen, Preisverleihungen und ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten. „Die KVG ist unbestritten das Unternehmen mit den meisten Standorten im Industriepark“, sagte KVG-Vorstandsmitglied Dr. Thorsten Ebert in humorvoller Anspielung auf die zahlreichen Bushaltestellen des öffentlichen Nahverkehrs im Gewerbe-Dreieck zwischen Kassel-Waldau, Lohfelden und Fulda-brück.

Bereits seit Jahren begleite die KVG die Aktivitäten des Netzwerks Industriepark Kassel und der dort angesiedelten Unternehmen, begründete Ebert die Standortpartnerschaft. Mit dem kostenlosen Shuttle-Service zu den bisherigen Tagen der offenen Tür habe man in den vergangenen Jahren für die problemlose Mobilität der Besucher gesorgt.

2009 hatte die Veranstaltung annähernd 80 000 Menschen ins Gewerbegebiet gelockt. Mit Angeboten wie dem preiswerten JobTicket für Mitarbeiter sowie mit der weiteren Optimierung der Buslinien verstehe sich die KVG als kompetenter und flexibler Dienstleister der ansässigen Unternehmen. (ach) www.industriepark-kassel.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.