Michael Holderbusch sang

Bebelplatzfest im Vorderen Westen: Piraten und Papierflieger

Am Start: Joschua Stepf (von links), Malte Porsche und Luke Gress lassen ihre Papierflugzeuge fliegen.

Vorderer Westen. Lachende Kinder auf der Hüpfburg, geschminkte Gesichter und ein Duft von frischen Waffeln in der Luft: Lebendig, mit vielen Angeboten präsentierte sich das Bebelplatzfest am Samstag im Vorderen Westen.

Organisiert von den ansässigen Geschäftsleuten, gab es schon zum fünften Mal ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Theater und Lesungen für Kinder. Auch das Baunataler RTL-Supertalent Michael Holderbusch rockte mit seiner Band den Vorderen Westen.

Die Buchhandlung am Bebelplatz sorgte mit ihrer Piratenrallye für ein besonderes Ereignis. Um das Piraten-Diplom zu bekommen, mussten die Kinder einen Parcours absolvieren, bei dem sie ihr körperliches Geschick in verschiedenen Aufgaben unter Beweis stellten. Auch die Lesung des Buches „Der Schatz der Piraten“ fand viele Zuhörer.

„Der Bebelplatz soll im Gespräch sein“, sagt Jörg Robbert, Inhaber der Buchhandlung am Bebelplatz und Organisator des Festes. Er selbst freue sich über die positive Entwicklung, die das Bebelplatzfest in den vergangenen fünf Jahren genommen hat.

Haben den Piraten-Parcours gemeistert: (von links) Paula Ludwig, Maxim Kröger, Cedric Kröger und Jörg Robbert. Fotos: Sager

Viele neue Verkaufs- und Informationsstände bereicherten das Fest. Auch der Flohmarkt an der Dörnbergstraße wurde zum ersten Mal Teil der gut besuchten Veranstaltung. Spiele, Bücher, Schmuck, Haushaltsartikel und Kleidung wurden zu günstigen Preisen angeboten. Parallel erweckte der Papierfliegerwettbewerb des Copyshops „Gestochen scharf“ das Interesse. Im Laufe der vergangenen zehn Jahre hat sich dort eine eigene Tradition entwickelt. Familien treten gegeneinander an und kämpfen um den Sieg, der mit einem Rundflug über Kassel belohnt wird. Die Bewertung des schönsten Papierfliegers war hingegen diesmal etwas Neues.

„Mein Vater kann seinen Titel heute leider nicht verteidigen, aber nächstes Jahr tritt er wieder an“, sagt Luke Gress aus Kassel, der mit seinem schwarzem Modell ganz nach vorn fliegen möchte.

Von Anja Sager

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.